Nach Hauseinsturz in Indien 60 Leichen geborgen

Stand: 29.09.2013 11:14 Uhr

Bei dem Einsturz eines Wohnhauses in der indischen Metropole Mumbai sind deutlich mehr Menschen ums Leben gekommen als zunächst angenommen. Rettungskräfte bargen 60 Leichen aus den Trümmern des Gebäudes. Die Suche nach weiteren Menschen unter den Trümmern sei eingestellt worden, sagten Vertreter des Katastrophenschutzes und der Polizei. Alle Vermissten seien gefunden worden. 33 Menschen konnten die Helfer aus den Trümmern leben retten.

Die Unglücksstelle in Mumbai (Bildquelle: dpa)
galerie

Das fünfstöckige Wohnhaus war am Freitag eingestürzt.

Polizei gibt erste Festnahme bekannt

Die Ursache des Einsturzes ist bislang nicht klar. Die Polizei hat einen Mann festgenommen, der nach Angaben der Stadtverwaltung Veränderungen am Keller des mehr als 30 Jahre alten Hauses vorgenommen haben soll. In dem Gebäude wohnten Mitarbeiter der Stadtverwaltung von Mumbai. Zum Zeitpunkt des Unglücks hatten die meisten von ihnen noch geschlafen.

Insgesamt wohnten 22 Familien in dem Gebäude. Im April seien sie zum Verlassen des Gebäudes aufgefordert worden, erklärte die Stadtverwaltung, doch hätten sie die Aufforderung ignoriert. Unklar war, ob ihnen ein Ausweichquartier angeboten worden war. Berichten örtlicher Medien zufolge war das Haus als "dringend renovierungsbedürftig" gelistet.

Der Einsturz war der jüngste einer ganzen Serie in diesem Jahr in der Finanzmetropole. Im April starben mindestens 72 Menschen, als ein illegal errichtetes Haus einstürzte. Auch landesweit kommen solche Unglücke immer öfter vor. Eine große Nachfrage nach Wohnraum in den schnell wachsenden Städten und Korruption führen oftmals dazu, dass Baufirmen minderwertiges Material verwenden oder ohne Erlaubnis neue Stockwerke hinzufügen.

Hauseinsturz in Mumbai
tagesschau24 10:30 Uhr, 27.09.2013

Download der Videodatei

Wir bieten dieses Video in folgenden Formaten zum Download an:

Hinweis: Falls die Videodatei beim Klicken nicht automatisch gespeichert wird, können Sie mit der rechten Maustaste klicken und "Ziel speichern unter ..." auswählen.

Darstellung: