Zeichen für Radioaktivität | Bildquelle: picture alliance / dpa

Diebstahl von radioaktivem Material Mexiko ruft Atomalarm aus

Stand: 29.02.2016 17:39 Uhr

Die Behörden in Mexiko haben in mehreren Bundesstaaten den Atomalarm ausgelöst. Grund dafür ist der Diebstahl von radioaktivem Material. Dieses befand sich zum Zeitpunkt der Tat in einem alten Kleinlaster, der ebenfalls gestohlen wurde.

In Mexiko ist radioaktives Material gestohlen worden. Daher haben die Behörden in sechs Bundesstaaten Atomalarm ausgelöst. Die Täter hätten in San Juan del Rio nördlich von Mexiko-Stadt einen Behälter mit Iridium-192 mitgehen lassen, teilte der Zivilschutz mit. Die heikle Fracht befand sich den Angaben zufolge in einem alten, roten Kleinlaster, der ebenfalls gestohlen wurde. Sollte der Behälter mit dem radioaktiven Material geöffnet werden, könnten Menschen zu Schaden kommen.

In Mexiko wird immer wieder radioaktives Material gestohlen. Die Täter wissen meist wohl nicht um die Gefahr und nehmen es aus Versehen mit. Iridium-192 wird vor allem in der Werkstoffprüfung eingesetzt, beispielsweise um Risse oder brüchige Schweißnähte zu orten. Das Material kann schwere Gesundheitsschäden verursachen und bei längerem Kontakt tödlich sein.

Darstellung: