Interview

Grafik

Unctad-Chef Flassbeck zur Entwicklungspolitik "Deutschland sitzt im Glashaus"

Stand: 31.05.2007 07:43 Uhr

Unctad-Direktor Heiner Flassbeck
galerie

Unctad-Direktor Heiner Flassbeck (Archivbild)

Zur Person

Heiner Flassbeck ist seit 2003 Direktor bei der UN-Konferenz zu Handel und Entwicklung (Unctad) in Genf. Sein Geschäftsbereich ist die Abteilung für Globalisierungs- und Entwicklungsstrategien.
Flassbeck wurde 1950 geboren, studierte Volkswirtschaft in Saarbrücken, arbeitete danach im Stab des Sachverständigenrats zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung in Wiesbaden. Seit 1980 Mitarbeit beim Bundeswirtschaftsministerium mit Aufenthalten bei UN-Organisationen in Genf. 1987 Promotion über die "Theorie der offenen Vokswirtschaft bei flexiblen Wechselkursen". Unter Oskar Lafontaine war Flassbeck Staatssekretär im Finanzministerium. Nach 2000 bekleidet er unterschiedliche Posten bei der Unctad.

Jahrestreffen der Afrikanischen Entwicklungsbank in China
galerie

Längst ist auch China im Aufbau der afrikanischen Wirtschaften aktiv: Eine Besucherin eines Kongresses der afrikanischen Entwicklungsbank in Schanghai.

Darstellung: