Der Tatort in London. | Bildquelle: REUTERS

Unfall in London Auto fährt in Fußgängergruppe

Stand: 08.10.2017 06:54 Uhr

In der Nähe des Natural History Museum in London ist ein Auto in eine Fußgängergruppe gefahren. Dabei wurden elf Menschen verletzt. Die Polizei hatte einen terroristischen Hintergrund für möglich gehalten. Mittlerweile geht sie jedoch von einem Unfall aus.

Ein Auto ist in London auf einen Fußweg gefahren und hat dabei mehrere Passanten erfasst. Elf Menschen seien ärztlich behandelt worden, erklärte die Sicherheitsbehörden. Die Polizei hatte zwischenzeitlich einen terroristischen Hintergrund für möglich gehalten. Schließlich erklärte sie jedoch, es handele sich um einen Unfall.

Der Vorfall ereignete sich am Samstagnachmittag in der Exhibition Road, wo mehrere weltbekannte Museen liegen. Die Gegend im Zentrum der Hauptstadt ist ein wichtiger Anlaufpunkt für Touristen. Nach Angaben der BBC wurden das Science Museum und das Natural History Museum nach dem Vorfall evakuiert.

Wie es zu dem Unfall kommen konnte, ist bisher unklar. Auch über die Identität des festgenommenen Fahrers ist wenig bekannt. Laut BBC soll er zwischen 40 und 50 Jahren alt sein. Die Polizei nahm ihn zunächst wegen des Verdachts gefährlichen Fahrens in Gewahrsam, ließ ihn am Sonntag wieder frei. Die Ermittlungen würden jedoch fortgesetzt.

Fünf Anschläge in diesem Jahr

Der Vorfall hatte in der britischen Hauptstadt zwischenzeitlich neue Terrorangst geschürt. Großbritannien ist in diesem Jahr bereits fünf Mal Ziel eines Anschlags geworden: Mitte September explodierte in einer Londoner U-Bahn eine selbstgebaute Bombe. Etwa 30 Menschen wurden verletzt. Ein Mann starb bei einem Angriff auf Moscheebesucher Ende Juni in der britischen Hauptstadt. Acht Menschen kamen Anfang Juni bei einem Angriff auf das Londoner Ausgehviertel Borough Market und die London-Bridge ums Leben. Bei einem Bombenattentat auf die Besucher eines Konzerts in Manchester im Mai starben 22 Menschen. Im März war ein Attentäter auf der Londoner Westminster-Brücke mit einem Auto gezielt in Fußgänger gerast, bevor er einen Polizisten auf dem Gelände des Parlaments niederstach. Fünf Menschen starben.

Über dieses Thema berichtete am 07. Oktober 2017 die tagesschau um 17:00 Uhr und NDR Info um 17:45 Uhr.

Darstellung: