Terrorattacke in London geplant Ehepaar bekommt für Anschlagspläne lebenslänglich

Stand: 30.12.2015 19:18 Uhr

Zum zehnten Jahrestag der Londoner Bombenanschläge wollte ein britisches Ehepaar einen Terrorakt in der britischen Hauptstadt verüben. Die Polizei kam dem Ehemann bei Twitter auf die Schliche, dort war er als "Silent Bomber" aufgetreten. Nun müssen die Eheleute lebenslänglich ins Gefängnis.

Ein Ehepaar ist in Großbritannien wegen Anschlagsplänen auf zivile Ziele in London zu lebenslangen Haftstrafen verurteilt worden. Die beiden Verurteilten müssten mindestens 25 Jahre hinter Gittern verbringen, berichten britische Medien.

Die Staatsanwälte sagten, der 25-jährige Mann und seine 24-jährige Ehefrau hätten Anschläge auf einen U-Bahnzug oder ein Einkaufszentrum zum zehnten Jahrestag der Londoner Bombenanschläge gehegt. Bei der Anschlagsserie vom 7. Juli 2005 waren 52 Menschen getötet worden.

Das britische Ehepaar wurde wegen Terrorpläne zu lebenslanger Haft verurteilt. | Bildquelle: AP
galerie

Das britische Ehepaar wurde wegen Terrorpläne zu lebenslanger Haft verurteilt.

Der Mann habe kurz davor gestanden, eine große Bombe fertigzustellen, als er festgenommen wurde, hieß es weiter. Die Polizei fand Videomaterial, auf dem er einen kleinen Sprengsatz in seinem Garten zündet. Er habe unter dem Decknamen "Silent Bomber" über Twitter Nutzer aufgefordert, bei der Suche nach zivilen Zielen zu helfen.

Darstellung: