Aktuelle Nachrichten - Inland Ausland Wirtschaft Kultur Sport - ARD Tagesschau

Germanwings-Maschine verunglückt Flugzeugabsturz in Südfrankreich

Stand: 27.04.2015 16:22 Uhr

Der Absturz einer Germanwings-Maschine in Südfrankreich ist eine der schlimmsten Flugzeugkatastrophen in der deutschen Geschichte. Der Liveticker über die Entwicklung der Ereignisse am Tag des Unglücks sowie die Reaktionen können Sie hier nachlesen.

Ende des Livetickers

24.03.2015 21:40 Uhr

tagesschau.de beendet nun die Berichterstattung per Liveticker. Über die weitere Entwicklung im Zusammenhang mit dem Absturz des Germanwings-Airbus' halten wir Sie auf tagesschau.de auf dem laufenden.

+ + +

Pilot Jörg Handwerg über den A320

24.03.2015 21:35 Uhr

+ + +

Germanwings-Mitarbeiter gedenken der Opfer

24.03.2015 21:24 Uhr

Gedenken vor der Germanwings-Zentrale

Germanwings-Chef Winkelmann und Mitarbeiter der Airline gedenken vor der Unternehmenszentrale in Köln der Opfer des Absturzs.

+ + +

24.03.2015 21:08 Uhr

Bewohner von Haltern trauern um die Opfer des Unglücks
Brennpunkt, 24.03.2015, Franz Altrogge, WDR

Download der Videodatei

Wir bieten dieses Video in folgenden Formaten zum Download an:

Hinweis: Falls die Videodatei beim Klicken nicht automatisch gespeichert wird, können Sie mit der rechten Maustaste klicken und "Ziel speichern unter ..." auswählen.

+ + +

Trauer in Haltern

24.03.2015 20:31 Uhr

Trauer in Haltern

Eine Schülerin legt Blumen am Joseph-König-Gymnasium nieder. 16 Schülerinnen und Schüler sowie zwei Lehrerinnen saßen in der Unglücksmaschine.

+ + +

Germanwings streicht Flüge

24.03.2015 20:22 Uhr

Germanwings hat am Dienstagnachmittag und für Mittwoch eine Reihe von Flügen gestrichen. Betroffen sind unter anderem Düsseldorf, Köln/Bonn, Tegel und Stuttgart. Lufthansa bestätigte zudem einen Bericht von "Spiegel online", nachdem einige Germanwings-Crews am Dienstag ihren Dienst nicht antraten. Sie hätten aber ausschließlich persönliche Gründe genannt, sagte eine Lufthansa-Sprecherin.

+ + +

Brennpunkt ab 20.15 Uhr

24.03.2015 20:10 Uhr

Zum Absturz des Germanwings-Airbus' sendet Das Erste im Anschluss an die tagesschau einen 45-minütigen Brennpunkt. Das Unglück ist auch Thema in den tagesthemen und bei Menschen bei Maischberger.

+ + +

Steinmeier: "Ein Bild des Grauens"

24.03.2015 19:37 Uhr

Außenminister Frank-Walter Steinmeier (SPD) hat sich nach einem Flug über den Absturzort der Germanwings-Maschine in Frankreich entsetzt gezeigt: "Vor Ort zeigt sich ein Bild des Grauens", sagte er am Abend. "Die Trauer der Familien und Angehörigen ist unermesslich. Wir müssen Ihnen jetzt gemeinsam beistehen. Wir sind alle in großer Trauer vereint." Steinmeier dankte im Namen der Bundesregierung den französischen Einsatzkräften für ihren Einsatz.

+ + +

Schweigeminute im Europaparlament

24.03.2015 19:08 Uhr

Das Europaparlament wird seine Sitzung am Mittwoch mit einer Schweigeminute zum Gedenken an die Opfer des Flugzeugabsturzes in Südfrankreich beginnen. "Diese Tragödie und der Verlust an Menschenleben machen uns alle tief betroffen", teilte Parlamentspräsident Martin Schulz (SPD) mit. Im Namen des Parlaments sprach Schulz den Angehörigen und Freunden der Opfer des Germanwings-Flugs seine Anteilnahme aus.

+ + +

Staatstrauer in Spanien

24.03.2015 18:59 Uhr

Die spanische Regierung hat eine offizielle Trauer von drei Tagen angeordnet. Das gab Vizeregierungschefin Soraya Sáenz de Santamaría im Anschluss an eine Sitzung des Krisenstabs der Regierung bekannt. Die Trauer solle in der Nacht zum Mittwoch beginnen.

+ + +

Germanwings ermittelt Kontaktdaten aller Passagiere

24.03.2015 18:56 Uhr

Der Chef der Lufthansa-Tochter, Thomas Winkelmann, hat auf einer Pressekonferenz erklärt, dass er noch keine Informationen über die Nationalitäten aller Passagiere an Bord der Unglücksmaschine mitteilen könne. Derzeit werde gemeinsam mit dem Auswärtigen Amt versucht, Informationen zu den Opfern zu ermitteln, deren Kontaktdaten nicht vorlagen. Bei der Pressekonferenz waren keine Nachfragen erlaubt. Ein weiteres Update wurde für morgen angekündigt.

+ + +

Erste Bewegtbilder vom Absturzort (Quelle: France 2)

24.03.2015 18:38 Uhr

Unkommentierte Luftaufnahmen des Absturzgebiets
24.03.2015, Quelle: France 2

Download der Videodatei

Wir bieten dieses Video in folgenden Formaten zum Download an:

Hinweis: Falls die Videodatei beim Klicken nicht automatisch gespeichert wird, können Sie mit der rechten Maustaste klicken und "Ziel speichern unter ..." auswählen.

+ + +

Metzelder trauert mit Angehörigen aus Haltern

24.03.2015 18:29 Uhr

Wie schon Benedikt Höwedes hat der ebenfalls aus Haltern stammende Fußballer Christoph Metzelder den Familien der Opfer sein Beileid bekundet. Metzelder ist zudem Vorsitzender des TuS Haltern am See.

+ + +

Steinmeier und Dobrindt auf dem Weg zum Absturzort

24.03.2015 17:58 Uhr

Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier und Verkehrsminister Alexander Dobrindt sind am späten Nachmittag in Marseille eingetroffen. Wie das Auswärtige Amt in Berlin mitteilte, flogen sie von dort aus mit einem Helikopter zum Unglücksort in den französischen Alpen.

+ + +

Gauck: "Bin ganz nah bei Ihnen mit meinen Gefühlen"

24.03.2015 17:55 Uhr

Der Bundespräsident hat wegen der Katastrophe seinen Staatsbesuch in Südamerika abgebrochen. In Peru richtete er sich an die Angehörigen der Opfer.

Bundespräsident Gauck zum Absturz der Germanwings-Maschine
tagesschau 17:00 Uhr, 24.03.2015

Download der Videodatei

Wir bieten dieses Video in folgenden Formaten zum Download an:

Hinweis: Falls die Videodatei beim Klicken nicht automatisch gespeichert wird, können Sie mit der rechten Maustaste klicken und "Ziel speichern unter ..." auswählen.

+ + +

Blackbox gefunden

24.03.2015 17:52 Uhr

Nach Angaben des französischen Innenministeriums ist ein Flugschreiber der abgestürzten Germanwings-Maschine gefunden worden.

+ + +

Trauer in Haltern

24.03.2015 17:50 Uhr

Trauernde Schülerinnen haben vor dem Joseph-König-Gymnasium in Haltern Kerzen aufgestellt - in Gedenken an die verunglückten Schüler und Lehrer.

Kerzen und Blumen als Zeichen der Trauer für die 16 verunglückten Schüler und zwei Lehrer des Joseph-König-Gymnasiums. Sie waren auf dem Rückweg von einem Schüleraustausch in Spanien, als die Germanwings-Maschine abstürzte.

+ + +

Überflug der Unglücksstelle verboten

24.03.2015 17:38 Uhr

Nach Angaben der französischen Gendarmerie wurde das Luftgebiet im Bereich der Unglücksstelle an einem Bergmassiv per Anordnung des Präfekten gesperrt. Die Fläche erstrecke sich über mehrere Hektar. Man solle sich der Zone nicht nähern und die Straßen nicht verstopfe, heißt es in einem weiteren Tweet.

+ + +

Vorerst keine Pilotenstreiks

24.03.2015 17:25 Uhr

Angesichts des Absturzes verzichten die Piloten der Lufthansa zunächst auf weitere Streikdrohungen. "Der Arbeitskampf ist für uns aktuell kein Thema mehr", sagte der Sprecher der Vereinigung Cockpit, Jörg Handwerg, dem "Tagesspiegel". Er warnte zudem vor Spekulationen über die Unglücksursache und lehnte Äußerungen zum möglichen Hergang ab.

+ + +

Halterner Bürgermeister: "Schwärzester Tag der Stadt"

24.03.2015 17:23 Uhr

Bodo Klimpel (CDU) hat bestätigt, dass in dem abgestürzten Germanwings-Airbus 16 Schüler und zwei Lehrerinnen des Joseph-König-Gymnasiums der westfälischen Stadt waren. Die Zehntklässler und ihre Lehrkräfte seien auf der Boardingliste namentlich erwähnt. Außerdem habe der Direktor der spanischen Schule, die die Gruppe zu einem Schüleraustausch besucht hatte, bestätigt, dass alle in das Flugzeug eingestiegen seien. Klimpel sagte weiter, es werde an der Schule am Mittwoch der Unterricht stattfinden. Dabei solle versucht werden, schulintern mit Schülern und Lehrern die Katastrophe aufzuarbeiten.

+ + +

Fake-Videos im Netz

24.03.2015 17:08 Uhr

Ein kurzer Hinweis: Derzeit im Netz kursierende Videos, die angeblich den Absturz oder die verunglückte Maschine zeigen, sind nicht echt. Es existieren nach derzeitigem Stand KEINE Aufnahmen von der Katastrophe.

+ + +

Großeinsatz im Unglücksgebiet

24.03.2015 17:02 Uhr

Nach Angaben des französischen Innenministers Bernard Cazeneuve sind Hunderte von Soldaten der Gendarmerie sowie etwa ebenso viele Feuerwehrleute, zehn Helikopter und ein Militärflugzeug rund um den Absturzort in den südostfranzösischen Alpen im Einsatz.

+ + +

Absturzstelle nur aus der Luft zugänglich

24.03.2015 16:56 Uhr

Die Unglücksstelle liegt Airbus zufolge bei dem kleinen Ort Prads-Haute-Bléone in den französischen Alpen.

Ein Helikopter fliegt nach dem Absturz der Germanwings-Maschine über einem Gebiet, in dem Helfer neben Wrackteilen arbeiten.

Ein Helikopter fliegt nach dem Absturz der Germanwings-Maschine über einem Gebiet, in dem Helfer neben Wrackteilen arbeiten.

+ + +

Nationalelf spielt mit Trauerflor

24.03.2015 16:49 Uhr

In Gedenken an die Opfer des Absturzes wird die deutsche Fußball-Nationalmannschaft am Mittwoch im Länderspiel gegen Australien mit Trauerflor auflaufen und eine Schweigeminute abhalten. "Das sind wir den Opfern und deren Familien schuldig, dass wir als Fußballfamilie Anteil nehmen", sagte DFB-Präsident Wolfgang Niersbach am Rande des UEFA-Kongresses in Wien.

+ + +

Wrackteile am Absturzort in den französischen Alpen

24.03.2015 16:47 Uhr

Wrackteile am Absturzort in den französischen Alpen.

Wrackteile am Absturzort in den französischen Alpen.

+ + +

Augenzeuge: "Nur Trümmer und Körper"

24.03.2015 16:42 Uhr

Die Germanwings-Maschine liegt nach Angaben eines französischen Abgeordneten komplett in Trümmern. "Das Flugzeug ist total zerstört", schrieb Christophe Castaner, Abgeordneter der Region Alpes-de-Haute-Provence, bei Twitter. Er habe die Unfallstelle gemeinsam mit Innenminister Bernard Cazeneuve überflogen. "Entsetzliche Bilder in dieser Berglandschaft. Es bleibt nichts außer Trümmern und Körpern."

+ + +

Beileidsbekundung aus Moskau

24.03.2015 16:39 Uhr

Der Kremlchef Wladimir Putin hat Kanzlerin Angela Merkel sowie den Angehörigen der Opfer sein Beileid ausgesprochen. Das teilte der Kreml in Moskau mit.

+ + +

Benedikt Höwedes bekundet Anteilnahme

24.03.2015 16:24 Uhr

Der Nationalspieler ist aus persönlichen Gründen besonders betroffen: Die verunglückten Schüler kamen aus seinem Heimatort Haltern.

+ + +

USA bieten Unterstützung an

24.03.2015 16:19 Uhr

Die US-Regierung sei mit den Behörden in Deutschland, Frankreich und Spanien in Kontakt, teilte das Weiße Haus in Washington mit: "Unsere Gedanken und Gebete sind bei den Opfern, ihren Familien und ihnen nahestehenden Personen." US-Präsident Barack Obama wurde den Angaben zufolge über das Unglück unterrichtet.

+ + +

Der A320 - das Arbeitspferd unter den Flugzeugen

24.03.2015 16:11 Uhr

Der Mittelstreckenflieger hatte seinen Jungfernflug 1987 und wurde ein Jahr später erstmals von Airbus an Kunden ausgeliefert. Seither hat er sich in verschiedenen Varianten zum meistverkauften Passagierjet von Airbus entwickelt.

Der Airbus A320
tagesschau 14:00 Uhr, 24.03.2015, Jürgen Kreller, NDR

Download der Videodatei

Wir bieten dieses Video in folgenden Formaten zum Download an:

Hinweis: Falls die Videodatei beim Klicken nicht automatisch gespeichert wird, können Sie mit der rechten Maustaste klicken und "Ziel speichern unter ..." auswählen.

+ + +

Landesregierung bestätigt: Schülergruppe an Bord

24.03.2015 15:59 Uhr

Wie die nordrhein-westfälischen Landesregierung mitteilte, waren Austauschschüler eines Spanischkurses aus Haltern zusammen mit zwei Lehrerinnen an Bord der in Frankreich abgestürzten Maschine. Lediglich die genaue Zahl der Schüler wollte die stellvertretende Ministerpräsidentin und Schulministerin Sylvia Löhrmann (Grüne) noch nicht bestätigen. Während ein Sprecher der Stadt Haltern von 16 Schülern sprach, sagte eine Sprecherin des Ministeriums, nach ihren Informationen seien es zwölf gewesen.

+ + +

Trauerbeflaggung in NRW

24.03.2015 15:56 Uhr

Nordhrein-Westfalens Innenminister Ralf Jäger (SPD) hat für heute und morgen Trauerbeflaggung für alle Dienstgebäude des Landes und der Gemeinden angeordnet. "Damit bringen wir unsere tiefe Betroffenheit über dieses schreckliche Unglück zum Ausdruck", erklärte Jäger. "In Gedanken sind wir bei den Familienangehörigen und
Freunden der Opfer."

+ + +

Germanwings: Bordcomputer waren up-to-date

24.03.2015 15:54 Uhr

Auf der Pressekonferenz teilte Flugbetriebsleiter Stefan Kenan-Scheib mit, dass die Bordcomputer der Germanwings-Flotte auf dem neuesten Stand seien. Probleme, wie sie sich einem Bericht des "Spiegel" zufolge bei einem Flug eines Airbus 321 im November 2014 ereignet haben, schieden damit aus. In der Unglücksmaschine sei ein neues Modell verbaut gewesen.

+ + +

Germanwings: Sinkflug aus unbekannten Gründen

24.03.2015 15:38 Uhr

Den Hergang bis zum Unglück schilderte Germanwings-Manager Thomas Winkelmann auf einer Pressekonferenz am Flughafen Köln/Bonn folgendermaßen: Der Airbus A320 habe seine Reiseflughöhe gegen 10.45 Uhr erreicht, eine Minute später aber wieder verlassen. Die Maschine sei aus unbekannten Gründen in einen Sinkflug gegangen, der acht Minuten gedauert habe. Dann sei der Kontakt zur französischen Flugsicherung abgebrochen und die Maschine sei abgestürzt.

+ + +

Großeinsatz der Gendarmerie

24.03.2015 15:32 Uhr

Rettungskräfte und Mitglieder der Gendarmerie bereiten sich in Seyne auf einen Rettungseinsatz vor.

Flugzeugabsturz

+ + +

Französische Polizei: Keine Überlebenden

24.03.2015 15:21 Uhr

Die Bergung der Leichen aus unwegsamen Gelände werde Tage dauern, so die Polizei. Die Absturzstelle liegt bisherigen Angaben zufolge in einem verschneiten Bergmassiv, das nur aus der Luft zugänglich ist.

+ + +

Offenbar 67 Deutsche an Bord

24.03.2015 15:18 Uhr

Auf einer Pressekonferenz hat Germanwings mitgeteilt, dass nach ersten Angaben 67 deutsche Staatsbürger in der abgestürzten Maschine waren. Die Zahl
könne sich aber noch ändern. Die Passagierlisten würden derzeit ausgewertet und überprüft.

+ + +

Wie konnte es zu dem tragischen Absturz kommen?

24.03.2015 15:06 Uhr

Luftfahrt-Experte Tim van Beveren zur Flugsicherheit bei Airbus
tagesschau 14:00 Uhr, 24.03.2015

Download der Videodatei

Wir bieten dieses Video in folgenden Formaten zum Download an:

Hinweis: Falls die Videodatei beim Klicken nicht automatisch gespeichert wird, können Sie mit der rechten Maustaste klicken und "Ziel speichern unter ..." auswählen.

+ + +

Behörde bestätigt: kein Notruf

24.03.2015 15:01 Uhr

"Die Besatzung hat kein 'mayday' gesandt", stellte die französische Luftfahrtbehörde DGAC in Paris klar. Vielmehr habe die Luftraumkontrolle beschlossen, Alarm zu schlagen, nachdem es keinerlei Kontakt mehr zu der Besatzung und dem Flugzeug gegeben habe.

+ + +

Möglicherweise Schülergruppe an Bord

24.03.2015 14:59 Uhr

Es sei eine Gruppe von 16 Schülern und zwei Lehrern auf dem Rückweg von einem Schüleraustausch in Spanien für die Maschine gebucht gewesen, sagte ein Sprecher der nordrhein-westfälischen Stadt Haltern. Es gebe noch keine offizielle Bestätigung, doch müsse vom Tod der Schüler und ihrer Lehrer ausgegangen werden.

+ + +

Trauer in Berlin

24.03.2015 14:54 Uhr

+ + +

Markus Preiß berichtet vom Flughafen Düsseldorf

24.03.2015 14:51 Uhr

+ + +

Offenbar doch kein Notruf

24.03.2015 14:48 Uhr

Nach Angaben von französischen Nachrichtenagenturen soll es laut Airbus doch keinen Notmeldung der Unglücksmaschine gegeben haben.

+ + +

Bundeskanzlerin reist morgen zur Absturzstelle

24.03.2015 14:45 Uhr

Der Absturz sei ein Schock, so Merkel. Noch sei vieles unklar, daher verbiete es sich, über die Ursache zu spekulieren.

+ + +

Eindringliche Schlussworte von Merkels Ansprache

24.03.2015 14:42 Uhr

"Jetzt ist die Stunde in der wir alle große Trauer empfinden, an die Opfer denken, an ihre Angehörigen und ihre Freunde"

+ + +

24.03.2015 14:42 Uhr

Merkel sichert den Angehörigen ihre Hilfe zu

+ + +

Pressekonferenz von Merkel

24.03.2015 14:34 Uhr

Die Bundeskanzlerin betont, dass sie mit den Gedanken bei den Angehörigen ist.

+ + +

Die wichtigsten Infomationen zum Unglücksflug als Video

24.03.2015 14:26 Uhr

Zusammenfassung des Flugzeugunglücks
tagesschau 14:00 Uhr, 24.03.2015, Ben Buck, ARD-aktuell

Download der Videodatei

Wir bieten dieses Video in folgenden Formaten zum Download an:

Hinweis: Falls die Videodatei beim Klicken nicht automatisch gespeichert wird, können Sie mit der rechten Maustaste klicken und "Ziel speichern unter ..." auswählen.

+ + +

Lufthansa-Chef Spohr spricht Angehörigen sein Mitgefühl aus

24.03.2015 14:21 Uhr

Seine Gedanken seien bei den Opfern, sagte er in Frankfurt am Main. Es sei aber noch zu früh, um über die Ursachen des Unglücks zu spekulieren

+ + +

Beileid des Bundespräsidenten

24.03.2015 14:17 Uhr

Während seines Staatsbesuchs in Peru sagte Gauck:"Mit größter Bestürzung habe ich von dem schweren Flugzeugunglück erfahren." Seine Gedanken seien bei den Familienangehörigen und Freunden der vielen Opfer. "Ihnen gilt meine tief empfundene Anteilnahme. Mögen sie in dieser schweren Zeit Kraft und Trost finden."

+ + +

24.03.2015 14:14 Uhr

+ + +

Außenminister Steinmeier zum tragischen Absturz

24.03.2015 14:10 Uhr

+ + +

Merkel äußert sich über Regierungssprecher auf Twitter

24.03.2015 14:09 Uhr

+ + +

400 Einsatzkräfte auf dem Weg

24.03.2015 14:08 Uhr

Die französischen Behörden rechnen aber mit schwierigen Bergungsbedingungen.

+ + +

Details zum Unglücksort

24.03.2015 14:06 Uhr

Hubschrauber melden Trümmer im Umkreis von zwei Kilometer - der Absturzort liegt in ca. 2000 Meter Höhe und ist nur schwer zugänglich. Es werden weitere Schneefälle erwartet.

+ + +

24.03.2015 14:01 Uhr

+ + +

Deutsche Bischofskonferenz reagiert mit Bestürzung

24.03.2015 13:59 Uhr

"Die unfassbare Tragödie lässt Worte versagen", erklärte der Vorsitzende der Bischofskonferenz, Kardinal Reinhard Marx. Den Einsatzkräften und Notfallseelsorgern sei er dankbar für ihren "aufopferungsvollen Dienst".

+ + +

Ansprache von Merkel

24.03.2015 13:57 Uhr

Die Bundeskanzlerin wird sich laut Außenminister Steinmeier um 14.30 Uhr zu dem tragischen Unglück äußern.

+ + +

Germanwings richtet Hotline ein

24.03.2015 13:54 Uhr

Auch unter 0800/1133 5577 können sich Angehörige informieren

+ + +

Flughafen Düsseldorf richtet Hotline ein

24.03.2015 13:51 Uhr

Angehörige können sich unter 0800/7766350 informieren

+ + +

Tagesschau-Sondersendung um 14 Uhr

24.03.2015 13:47 Uhr

Die neuesten Informationen zum tragischen Flugzeugabsturz im Ersten und hier im Stream: http://www.tagesschau.de/multimedia/livestreams/index.html

+ + +

24.03.2015 13:45 Uhr

+ + +

Höhere Opferzahl

24.03.2015 13:41 Uhr

Germanwings hat laut der Narichtenagentur dpa bestätigt, dass sich 144 Passagiere und 6 Besatzungsmitglieder an Bord der in Südfrankreich abgestürzten Maschine befunden haben. Zunächst war von 142 Passagieren die Rede gewesen.

+ + +

Deutsche Experten reisen nach Frankreich

24.03.2015 13:40 Uhr

Die Fachleute für Luftsicherheit sollen helfen, die Absturzursache herauszufinden. Auch Verkehrminister Dobrindt wird nach Frankreich reisen.

+ + +

Außenminister Steinmeier leitet Krisenstab

24.03.2015 13:35 Uhr

+ + +

Details zur Absturzstelle

24.03.2015 13:33 Uhr

Der Unglücksort im Gebirgsmassiv von Estrop sei "für Fahrzeuge nicht zugänglich", so der Verkehrs-Staatssekretär Vidalies in der nordfranzösischen Stadt Lille.

+ + +

Krisenstab in Berlin

24.03.2015 13:31 Uhr

Im Auswärtigen Amt laufen alle Informationen zusammen - hier noch einmal die Nummer der Hotline für Angehörige: 030-50003000

+ + +

Neue Informationen von ARD-Korrespondentin Ellis Fröder

24.03.2015 13:27 Uhr

Ellis Fröder, ARD Paris, mit näheren Informationen zum Unglück
tagesschau 12:00 Uhr

Download der Videodatei

Wir bieten dieses Video in folgenden Formaten zum Download an:

Hinweis: Falls die Videodatei beim Klicken nicht automatisch gespeichert wird, können Sie mit der rechten Maustaste klicken und "Ziel speichern unter ..." auswählen.

+ + +

Lufthansa spricht den Angehörigen das Mitgefühl aus

24.03.2015 13:22 Uhr

+ + +

24.03.2015 13:22 Uhr

+ + +

Details zum Flugzeug

24.03.2015 13:18 Uhr

Bei der Maschine handelt es sich um einen 24 Jahre alten Airbus A320. HR-Luftfahrtexperte Michael Immel betont aber, dass es sich damit nicht um eine alte Maschine handelt. Dieser Flugzeug-Typ wird auf europäischen Mittelstrecken häufig eingesetzt.

+ + +

ARD-Mittagsmagazin berichtet über den Absturz - hier finden Sie den LIVE-Stream:

24.03.2015 13:09 Uhr

+ + +

Zahlreiche Spanier unter den Toten

24.03.2015 13:09 Uhr

Nach Angaben der Regierung in Madrid sollen 45 Passagiere an Bord spanische Nachnamen gehabt haben.

+ + +

Bundeskanzlerin Merkel telefoniert mit Hollande

24.03.2015 13:03 Uhr

Für den Nachmittag ist eine Pressekonferent angekündigt - Vertreter der deutschen Botschaft sind auf dem Weg zur Absturzstelle.

+ + +

Animation der Flugroute (Quelle: flightradar24)

24.03.2015 12:58 Uhr

Animation zur Flugroute der Unglücksmaschine

Download der Videodatei

Wir bieten dieses Video in folgenden Formaten zum Download an:

Hinweis: Falls die Videodatei beim Klicken nicht automatisch gespeichert wird, können Sie mit der rechten Maustaste klicken und "Ziel speichern unter ..." auswählen.

+ + +

Außenminister Steinmeier spricht Angehörigen sein Mitgefühl aus

24.03.2015 12:57 Uhr

+ + +

Tagesschau sendet LIVE - hier der entsprechende Stream

24.03.2015 12:56 Uhr

+ + +

Informations-Hotline eingerichtet

24.03.2015 12:53 Uhr

Angehörige können sich unter 030-50003000 erkundigen

+ + +

Pressekonferenz des französischen Präsidenten Hollande

24.03.2015 12:47 Uhr

Präsident Hollande zum Absturz der Germanwings-Maschine
tagesschau 12:00 Uhr , 24.03.2015, Ben Buck, ARD-aktuell

Download der Videodatei

Wir bieten dieses Video in folgenden Formaten zum Download an:

Hinweis: Falls die Videodatei beim Klicken nicht automatisch gespeichert wird, können Sie mit der rechten Maustaste klicken und "Ziel speichern unter ..." auswählen.

+ + +

Frankreichs Präsident spricht Angehörigen sein Mitgefühl aus

24.03.2015 12:40 Uhr

+ + +

Absturzstelle offenbar schwer zugänglich

24.03.2015 12:40 Uhr

Rettungshubschrauber versuchen derzeit einen Überblick zu bekommen

+ + +

Treffen in Paris

24.03.2015 12:34 Uhr

Frankreichs Präsident Hollande will am Nachmittag mit Kanzlerin Merkel und dem spanischen König zusammenkommen

+ + +

Frankreich richtet Krisenstab ein

24.03.2015 12:32 Uhr

Der französische Innenminister ist auf dem Weg an die Absturzstelle

+ + +

24.03.2015 12:24 Uhr

+ + +

24.03.2015 12:24 Uhr

Bei dem Absturz sollen alle 148 Menschen an Bord ums Leben gekommen sein - Germanwings kündigt per Twitter weitere Informationen an.

Laut dem französischen Präsidenten Hollande sollen viele Deutsche unter den Opfern sein - er spricht den Angehörigen sein Mitgefühl aus.


+ + +

Darstellung: