Kommunalwahlen in England: EU-Kritiker schneiden gut ab

Kommunalwahlen in England und Wales

Anti-EU-Partei - ein Problem für Cameron

Bei Kommunalwahlen in England und Wales hat die antieuropäische United Kingdom Independence Party (UKIP) den Konservativen von Premierminister David Cameron schwere Verluste zugefügt.

Ein Kandidat der UKIP mit einem Anstecker der Partei (Bildquelle: Reuters)
galerie

Ein Kandidat der UKIP mit einem Anstecker der Partei.

Im Durchschnitt erreichte die UKIP nach Hochrechnungen der BBC vom Abend rund 23 Prozent der Stimmen. Im Vergleich zu den letzten entsprechenden Kommunalwahlen 2009 legte die UKIP nach Berechnungen des Senders insgesamt um 13 Prozentpunkte zu.

Die größten Verlierer waren die konservativen Tories von Premierminister David Cameron sowie die Liberaldemokraten, die zusammen die Koalitionsregierung in London stellen. Die Tories erhielten nach Hochrechnungen nur noch 25 Prozent der Stimmen und sind damit zweitstärkste Partei. Die Liberaldemokraten liegen jetzt an vierter Stelle mit 14 Prozent. Die oppositionelle Labour-Partei konnte im Ganzen leicht zulegen und erhielt 29 Prozent.

Parlamentswahl 2015 im Visier

Die UKIP fordert den Austritt Großbritanniens aus der Europäischen Union (EU) und ein Ende des ihrer Ansicht nach zu liberalen Zuwanderungsrechts. UKIP-Chef Nigel Farange sagte, seine Partei müsse nun ernst genommen werden und werde auch bei der Parlamentswahl im Jahr 2015 antreten.

Das gute Abschneiden der Anti-EU-Partei dürfte bei den Konservativen eine neue Debatte über Camerons Führungsstärke auslösen und dessen Chancen auf eine Wiederwahl 2015 gefährden. Der rechte Flügel der Partei fordert ebenfalls eine härtere Europa- und Zuwanderungspolitik.

Konservative brechen bei Regionalwahlen ein
J.-P. Marquardt, ARD London
03.05.2013 13:22 Uhr

Download der Audiodatei

Wir bieten dieses Audio in folgenden Formaten zum Download an:

Hinweis: Falls die Audiodatei beim Klicken nicht automatisch gespeichert wird, können Sie mit der rechten Maustaste klicken und "Ziel speichern unter ..." auswählen.

Stand: 03.05.2013 20:21 Uhr

Darstellung: