US-Präsident Obama läuft im Jahr 2012 über das Gelände von TransCanada, auf dem etliche Röhren gestapelt liegen. | Bildquelle: AP

Umstrittene Keystone-Pipeline US-Regierung hält an Prüfverfahren fest

Stand: 04.11.2015 04:00 Uhr

Zu Wochenbeginn hatten die Planer der umstrittenen Keystone-XL-Pipeline die US-Regierung um Aufschub des Prüfverfahrens gebeten. Nun kam die Antwort - in Form einer Ablehnung. Die Prüfung soll stattdessen nun zügig beendet werden. Das dürfte die Planer nicht freuen.

Die USA halten an der Überprüfung des umstrittenen Ölpipeline-Projekts Keystone XL fest. Das Prüfverfahren werde nicht - wie von dem kanadischen Unternehmen TransCanada beantragt - ausgesetzt, teilte eine Sprecherin der US-Außenministeriums in Washington mit.

Beobachter vermuten hinter dem zu Wochenbeginn bekannt gewordenen Antrag einen Schachzug, um das Verfahren in die Hände eines neuen US-Präsidenten zu legen. Amtsinhaber Barack Obama, der dem Vorhaben kritisch gegenüber steht, darf bei den Wahlen im November 2016 nicht mehr antreten.

Ein Pumpwerk von TransCanada in Nebraska. | Bildquelle: Reuters
galerie

TransCanada in Nebraska: Das Projekt Keystone XL ist in den USA äußerst umstritten.

Überprüfung "so schnell wie möglich"

Obama hatte ein Gesetz zum unverzüglichen Bau der Ölpipeline Keystone XL im Februar dieses Jahres mit seinem Veto gestoppt. Der Präsident will erst das Ergebnis einer erneuten Überprüfung durch das Außenministerium abwarten, ehe er über den Bau entscheidet. US-Außenminister John Kerry wolle die Prüfung nun "so schnell wie möglich" abgeschlossen wissen, betonte die Sprecherin des Ministeriums.

Keystone XL soll von der kanadischen Provinz Alberta, die über eines der größten Teersandvorkommen der Welt verfügt, über insgesamt 1900 Kilometer bis zu den Raffinerien im US-Bundesstaat Texas führen. Umweltschützer warnen vor katastrophalen Folgen möglicher Lecks. Sie monieren außerdem, dass bei dem komplizierten Verfahren zur Ölgewinnung aus Teersand zu viel Treibhausgase freigesetzt werden.

Die Planungen für die Pipeline laufen seit Jahren, die erste Genehmigung wurde im September 2008 beantragt.

Keystone Pipeline
galerie

Keystone Pipeline

Darstellung: