Polizei in Jakarta | Bildquelle: dpa

Ermittlungen in Indonesien Festnahmen nach Anschlag in Jakarta

Stand: 15.01.2016 04:20 Uhr

Nach dem Terroranschlag in Indonesiens Hauptstadt hat die Polizei drei Männer festgenommen, die mit den Attacken in Verbindung gebracht werden. Fünf Angreifer hatten am Donnerstag Jakarta stundenlang in Angst und Schrecken versetzt.

Einen Tag nach dem Terroranschlag in Jakarta hat die indonesische Polizei nach Medienberichten drei Verdächtige festgenommen. Die mutmaßlichen Extremisten sollen Verbindungen zu der Attacke haben, wie der Polizeichef der Region Depok, Dwiyono, dem Sender MetroTV sagte. Die Männer wurden demnach in ihren Häusern in Depok am Rande von Jakarta festgenommen.

Fünf Angreifer hatten Sprengstoff und Waffen am Donnerstag ein Café und eine Polizeistation mitten im Zentrum der Millionenmetropole angegriffen. Zwei Täter sprengten sich nach Angaben der Polizei in die Luft, die anderen eröffneten das Feuer. Zwei Passanten kamen ums Leben. Drei Attentäter starben bei dem Schusswechsel mit der Polizei.

IS bekennt sich

Über die Identität der Angreifer haben die Behörden noch keine Angaben gemacht. Die Terrororganisation "Islamischer Staat" (IS) bekannte sich wenige Stunden nach der Attacke zur Tat.

Terroranschläge in Jakarta
tagesthemen, 14.01.2016, Philipp Abresch, ARD Singapur

Download der Videodatei

Wir bieten dieses Video in folgenden Formaten zum Download an:

Hinweis: Falls die Videodatei beim Klicken nicht automatisch gespeichert wird, können Sie mit der rechten Maustaste klicken und "Ziel speichern unter ..." auswählen.

Darstellung: