Erneut Proteste gegen soziale Ungerechtigkeit in Israel "Das Geld reicht nicht mehr bis zum Monatsende"

Stand: 04.08.2012 21:38 Uhr

In Israel sind wieder viele Menschen auf die Straße gegangen, um gegen soziale Ungerechtigkeit zu protestieren. Die Regierung von Premierminister Netanjahu hatte vor einigen Tagen eine Mehrwertsteuer-Erhöhung und drastische Sparmaßnahmen beschlossen. Die Kürzungen treffen vor allem Menschen mit geringem Einkommen.

Von Markus Rosch, ARD-Studio Tel Aviv

Darstellung: