Israelische Polizisten in Jerusalem | Bildquelle: AFP

Angriff mit Pistolen und Sprengsätzen Vier Tote bei Anschlag in Jerusalem

Stand: 03.02.2016 17:59 Uhr

Bei einer Attacke auf israelische Sicherheitskräfte sind eine Polizistin und drei palästinensische Angreifer getötet worden. Der Vorfall ereignete sich am Damaskustor nahe der Jerusalemer Altstadt. Die Polizei geht davon aus, einen größeren Anschlag verhindert zu haben.

Eine bei einem Anschlag in Jerusalem von einem Palästinenser angeschossene israelische Polizistin ist im Krankenhaus gestorben. Das teilte die Polizei mit. Eine weitere Polizistin war bei dem Angriff verletzt worden. Die drei Attentäter aus dem israelisch besetzten Westjordanland wurden ebenfalls getötet.

Angreifer mit Sprengsätzen

Die zwei Beamtinnen hätten die Verdächtigen am Damaskustor angehalten und ihre Ausweise kontrolliert. Darauf hätten zwei von ihnen Schusswaffen und Messer gezückt und die Polizistinnen angegriffen, teilte Polizeisprecherin Luba Samri mit. Die drei Angreifer seien schließlich im Feuergefecht mit herbeieilenden Polizisten erschossen worden. Die Angreifer hätten auch Sprengsätze bei sich gehabt, die von den Beamten entschärft worden seien.

Die israelische Polizei geht deshalb davon aus, einen größeren Anschlag verhindert zu haben. Das Damaskustor ist eine beliebte Touristenattraktion und der Zugang zum arabischen und christlichen Viertel der Altstadt.

"Messerstecher-Intifada" in Israel

Seit September gibt es fast täglich Angriffe von Palästinensern auf Israelis, meist mit Messern, manchmal auch mit Autos. Meist handelt es sich um Einzeltäter. Mehr als 25 Israelis und über 100 Angreifer wurden getötet; bei palästinensischen Protesten im Zusammenhang damit kamen 45 weitere Palästinenser ums Leben.

Darstellung: