Die Polizei in der Nähe des Tatorts: Nahe Seattle hat ein Mann offenbar seien Familie und sich erschossen | Bildquelle: AP

Mutmaßliches Familiendrama bei Seattle Mann erschießt in Wohnhaus vier Menschen

Stand: 27.02.2016 05:18 Uhr

In der Stadt Belfair im US-Bundesstaat Washington hat ein Mann vier Menschen und anschließend sich selbst getötet. Bei den Opfern soll es sich um seine Frau und seine Kinder handeln. Ein zwölfjähriges Mädchen überlebte die Schüsse und liegt schwer verletzt im Krankenhaus.

Bei einem mutmaßlichen Familiendrama in den USA sind fünf Menschen getötet worden. Ein Mann aus dem US-Bundesstaat Washington habe bei der Polizei angerufen und erklärt, er habe zwei Kinder, eine Frau und eine weitere Person erschossen, teilte ein Sprecher der Polizei von Mason mit.

Drei Stunden Verhandlung mit der Polizei

Die Polizei habe das Wohnhaus der Familie in der Stadt Belfair rund 40 Kilometer südwestlich von Seattle umstellt und drei Stunden mit dem Täter verhandelt. Er habe sich aber nicht ergeben wollen, sagte der Sprecher. Als er schließlich nach mehr als drei Stunden vor die Tür getreten sei, habe er sich selbst erschossen. Die Polizei fand dann in einem von elf Gebäuden auf dem Anwesen die vier Leichen. Unter den Toten seien auch Kinder. Örtlichen Medienberichten zufolge handelte es sich bei den Opfern um die Familie des Mannes.

Mädchen überlebt verletzt

Ein zwölfjähriges Mädchen, dass die Schüsse überlebte, kam ins Krankenhaus. Wie ein Nachbar berichtete, war das Paar in dem Haus seit vier oder fünf Jahren verheiratet. Beide waren demnach zwischen 40 und 50 Jahre alt. Die Frau soll demnach zwei aus Russland adoptierte Söhne im Teenageralter sowie eine Tochter aus China haben.

Erst am Freitag hatte ein 38-Jähriger an seinem Arbeitsplatz in Kansas mehrere Menschen getötet, vergangene Woche hatte ein Mann an mehreren Orten in Kalamazoo in Michigan das Feuer eröffnet und dabei wahllos sechs Menschen getötet, sowie zwei weitere verletzt. Versuche von Präsident Barack Obama, die Waffengesetze zu verschärfen, scheiterten stets am Widerstand der mächtigen Waffenlobby und des Kongresses.

Dieser Beitrag lief am 26. Februar 2016 um 08:09 Uhr auf NDR Info.

Darstellung: