In Hesston im US-Bundesstaat Kansas schoss ein Mann in seiner Firma um sich | Bildquelle: AP

38-Jähriger greift Mitarbeiter an Tote bei Schießerei auf Firmengelände in Kansas

Stand: 26.02.2016 04:29 Uhr

In Hesston im US-Bundesstaat Kansas hat ein 38-jähriger Angestellter in seinem Unternehmen um sich geschossen. Mindestens vier Menschen, unter ihnen der Angreifer, sind tot. 14 Menschen wurden verletzt.

Bei einer Schießerei in der Kleinstadt Hesston im US-Bundesstaat Kansas sind mindestens vier Menschen getötet worden. 14 Menschen seien verletzt worden, als ein 38 Jahre alter Angestellter eines Rasenmäherherstellers in seiner Firma um sich geschossen habe. Der Täter sei später von der Polizei erschossen worden. "Es könnten bis zu drei oder vier weitere tot sein", sagte der Sheriff von Harvey County, Townsend Walton, dem Sender CNN.

"Mehrere Tatorte"

Örtlichen Medienberichten zufolge hatte der Schütze vor der Tat ein Foto von sich mit einem Gewehr bei Facebook gepostet. Laut der Polizei schoss er bereits vor dem Betreten der Firma auf zwei Menschen. Sheriff Walton sprach von einer Serie von Attacken und "einer Reihe von Tatorten" in der Stadt. In der Nähe des Firmengeländes habe es zwei Schießereien gegeben, dann eine weitere auf dem Parkplatz der Firma, ehe im Gebäude selbst Schüsse gefallen seien, sagte Walton. Ein nahe gelegenes College wurde kurzzeitig abgeriegelt.

Hesston ist eine Gemeinde mit rund 3700 Einwohnern, die sich rund 56 Kilometer nördlich von Wichita befindet, der größten Stadt in Kansas.

In den USA gibt es immer wieder Schießereien mit hohen Opferzahlen. Erst vergangene Woche hatte ein Mann an mehreren Orten in Kalamazoo in Michigan das Feuer eröffnet und dabei wahllos sechs Menschen getötet, sowie zwei weitere verletzt. Versuche von Präsident Barack Obama, die Waffengesetze zu verschärfen, scheiterten stets am Widerstand der mächtigen Waffenlobby und des Kongresses.

Mehrere Tote bei Schießerei in Kansas
M. Ganslmeier, NDR Washington
26.02.2016 09:25 Uhr

Download der Audiodatei

Wir bieten dieses Audio in folgenden Formaten zum Download an:

Hinweis: Falls die Audiodatei beim Klicken nicht automatisch gespeichert wird, können Sie mit der rechten Maustaste klicken und "Ziel speichern unter ..." auswählen.

Dieser Beitrag lief am 26. Februar 2016 um 08:09 Uhr auf NDR Info.

Darstellung: