Prinz Harry und Meghan Markle | Bildquelle: REUTERS

Hochzeitspläne von Prinz Harry Es ist offiziell

Stand: 27.11.2017 13:03 Uhr

In der britischen Thronfolge steht Prinz Harry auf Platz fünf. Wen er heiratet, ist in Großbritannien damit im gewissen Sinne auch ein Politikum. Nun ist offiziell, was inoffiziell schon lange gemunkelt wurde: Harry wird die US-Schauspielerin Meghan Markle heiraten.

Der britische Prinz Harry heiratet im kommenden Frühling die US-Schauspielerin Meghan Markle. Harrys Vater sei "erfreut", die Hochzeit seines 33-jährigen Sohnes mit Markle ankündigen zu dürfen, hieß es in einer Mitteilung des Büros von Harrys Vater Prinz Charles. Das Paar hat sich demnach diesen Monat verlobt.

Die 36-jährige Markle habe bereits Königin Elizabeth II. getroffen, und auch Markles Eltern hätten den Heiratsplänen zugestimmt, hieß es in der Erklärung weiter. Der 33-jährige Harry steht in der britischen Thronfolge an fünfter Stelle.

Clarence House @ClarenceHouse
The Prince of Wales is delighted to announce the engagement of Prince Harry to Ms. Meghan Markle. https://t.co/zdaHR4mcY6

Erstmals im September der Öffentlichkeit gezeigt

Im November vergangenen Jahres hatte Harry die Beziehung bestätigt, als er sich über die exzessive Berichterstattung über das Paar beklagte. Ende September zeigte er sich in Toronto erstmals mit seiner Freundin in der Öffentlichkeit.

Auch Harrys Großeltern, Königin Elizabeth und Prinz Philip, äußerten sich "erfreut" über die Neuigkeit. Beide wünschten dem Paar "viel Glück", erklärte der Buckingham-Palast über den Kurzbotschaftendienst Twitter.

US-Schauspielerin Meghan Markle | Bildquelle: AP
galerie

Die 36-Jährige ist seit dem vergangenen Jahr mit Prinz Harry liiert.

Markle durch Serie "Suits" bekannt

Die US-Bürgerin Markle wuchs in Kalifornien auf. Sie war bereits einmal verheiratet und ist geschieden. Als Schauspielerin wurde sie vor allem mit ihrer Rolle als ehrgeizige Rechtsanwaltsgehilfin in der US-Fernsehserie "Suits" bekannt. In der Zeitschrift "Vanity Fair" sprach sie im September erstmals öffentlich über ihre Gefühle für Harry, den sie als ihren Freund bezeichnete.

Prinz Harry und Meghan Markle sind verlobt
mittagsmagazin 13:00 Uhr, 27.11.2017, Julie Kurz, ARD London

Download der Videodatei

Wir bieten dieses Video in folgenden Formaten zum Download an:

Hinweis: Falls die Videodatei beim Klicken nicht automatisch gespeichert wird, können Sie mit der rechten Maustaste klicken und "Ziel speichern unter ..." auswählen.

Video einbetten

Nutzungsbedingungen Embedding Tagesschau: Durch Anklicken des Punktes „Einverstanden“ erkennt der Nutzer die vorliegenden AGB an. Damit wird dem Nutzer die Möglichkeit eingeräumt, unentgeltlich und nicht-exklusiv die Nutzung des tagesschau.de Video Players zum Embedding im eigenen Angebot. Der Nutzer erkennt ausdrücklich die freie redaktionelle Verantwortung für die bereitgestellten Inhalte der Tagesschau an und wird diese daher unverändert und in voller Länge nur im Rahmen der beantragten Nutzung verwenden. Der Nutzer darf insbesondere das Logo des NDR und der Tageschau im NDR Video Player nicht verändern. Darüber hinaus bedarf die Nutzung von Logos, Marken oder sonstigen Zeichen des NDR der vorherigen Zustimmung durch den NDR.
Der Nutzer garantiert, dass das überlassene Angebot werbefrei abgespielt bzw. dargestellt wird. Sofern der Nutzer Werbung im Umfeld des Videoplayers im eigenen Online-Auftritt präsentiert, ist diese so zu gestalten, dass zwischen dem NDR Video Player und den Werbeaussagen inhaltlich weder unmittelbar noch mittelbar ein Bezug hergestellt werden kann. Insbesondere ist es nicht gestattet, das überlassene Programmangebot durch Werbung zu unterbrechen oder sonstige online-typische Werbeformen zu verwenden, etwa durch Pre-Roll- oder Post-Roll-Darstellungen, Splitscreen oder Overlay. Der Video Player wird durch den Nutzer unverschlüsselt verfügbar gemacht. Der Nutzer wird von Dritten kein Entgelt für die Nutzung des NDR Video Players erheben. Vom Nutzer eingesetzte Digital Rights Managementsysteme dürfen nicht angewendet werden. Der Nutzer ist für die Einbindung der Inhalte der Tagesschau in seinem Online-Auftritt selbst verantwortlich.
Der Nutzer wird die eventuell notwendigen Rechte von den Verwertungsgesellschaften direkt lizenzieren und stellt den NDR von einer eventuellen Inanspruchnahme durch die Verwertungsgesellschaften bezüglich der Zugänglichmachung im Rahmen des Online-Auftritts frei oder wird dem NDR eventuell entstehende Kosten erstatten
Das Recht zur Widerrufung dieser Nutzungserlaubnis liegt insbesondere dann vor, wenn der Nutzer gegen die Vorgaben dieser AGB verstößt. Unabhängig davon endet die Nutzungsbefugnis für ein Video, wenn es der NDR aus rechtlichen (insbesondere urheber-, medien- oder presserechtlichen) Gründen nicht weiter zur Verbreitung bringen kann. In diesen Fällen wird der NDR das Angebot ohne Vorankündigung offline stellen. Dem Nutzer ist die Nutzung des entsprechenden Angebotes ab diesem Zeitpunkt untersagt. Der NDR kann die vorliegenden AGB nach Vorankündigung jederzeit ändern. Sie werden Bestandteil der Nutzungsbefugnis, wenn der Nutzer den geänderten AGB zustimmt.

Einverstanden

Zum einbetten einfach den HTML-Code kopieren und auf ihrer Seite einfügen.

Über dieses Thema berichtete tagesschau24 am 27. November 2017 um 11:30 Uhr.

Darstellung: