Türkische Flagge | Bildquelle: dpa

Türkei Haftbefehle gegen 35 Journalisten

Stand: 10.08.2017 14:29 Uhr

Die Türkei geht weiter hart gegen Vertreter von Medien vor. In Istanbul wurden mindestens neun Journalisten festgenommen, gegen weitere wurde Haftbefehl erlassen. Wegen der Nutzung einer App werden ihnen Verbindungen zum Prediger Gülen vorgeworfen.

35 Türkischen Journalisten ist die App "ByLock" zum Verhängnis geworden. Der Grund: Der Messenger-Dienst zum Schreiben von Nachrichten mit Verschlüsselungsfunktion sei bei Anhängern des Predigers Fethullah Gülen beliebt, so die staatliche Nachrichtenagentur "Anadolu".

Deshalb werde den Journalisten die Nähe zum Prediger Gülen vorgeworfen, weshalb gegen sie nun Haftbefehle erlassen wurden. Mindestens neun der 35 Journalisten wurden festgenommen - darunter nach eigenen Angaben Burak Ekici, ein Journalist der oppositionellen Zeitung "Birgün".

Gülen-Bewegung gilt in der Türkei als Terrororganisation

Die türkische Regierung macht Gülen für den gescheiterten Putschversuch im Juli 2016 verantwortlich. Das bestreitet aber der Prediger. Die Gülen-Bewegung gilt in der Türkei als Terrororganisation. Anhänger der Bewegung haben laut "Anadolu" die App "ByLock" unter anderem zur Vorbereitung des Putschversuches im Juli 2016 benutzt.

Seit dem gescheiterten Putschversuch gilt in der Türkei der Ausnahmezustand. Seitdem wurden mehr als 100.000 Staatsbedienstete per Notstandsdekret entlassen oder suspendiert. 50.000 Menschen wurden festgenommen. Ihnen wird oft eine Verbindung zum gescheiterten Putschversuch vorgeworfen.

Unter den derzeit 50 inhaftierten Journalisten befinden sich noch immer der deutsch-türkische Journalist Deniz Yücel und die deutsche Übersetzerin und Journalistin Mesale Tolu.

Razzien gegen Journalisten in der Türkei
Katharina Willinger, ARD Istanbul
10.08.2017 17:04 Uhr

Download der Audiodatei

Wir bieten dieses Audio in folgenden Formaten zum Download an:

Hinweis: Falls die Audiodatei beim Klicken nicht automatisch gespeichert wird, können Sie mit der rechten Maustaste klicken und "Ziel speichern unter ..." auswählen.

Über dieses Thema berichtete die tagesschau am 10. August 2017 um 14:00 Uhr.

Darstellung: