Flagge EU und Griechenland | Bildquelle: dpa

Griechischer Statistiker Für Ehrlichkeit bestraft

Stand: 01.08.2017 15:54 Uhr

Die Neuverschuldung Griechenlands war 2010 viel höher als gedacht. Der damalige Chef des Statistikamts meldete die Zahlen pflichtgemäß an die EU-Behörde Eurostat. Das hätte er aber nicht einfach machen dürfen, urteilten nun griechische Richter.

Von Michael Lehmann, ARD-Studio Athen

Andreas Georgiou hatte in den Jahren 2010 bis 2015 als damaliger Chef der griechischen Statistikbehörde Elstat nur das gemacht, was er als seine Pflicht ansah. Er hatte der EU-Statistikbehörde Eurostat gemeldet, dass seine eigenen Statistiker für Griechenland eine höhere Schuldenquote gemessen hatten als bisher angegeben. Als Folge musste Griechenland ein striktes Sparprogramm anwenden, um finanzielle Unterstützung aus der EU zu bekommen.

Haftstrafe für korrekte Zahlen

Andreas Georgiou | Bildquelle: AP
galerie

Andreas Georgiou, der ehemalige Chef der griechischischen Statistikamtes

Aus der EU-Kommission heißt es dazu, der oberste griechische Statistiker habe damals genau das Richtige getan - seine Zahlen seien korrekt gewesen. Doch Georgiou selbst hatte bereits 2015 diese offenkundige Ehrlichkeit mit seinem Rücktritt bezahlen müssen. Nun kommt ein für ihn ärgerliches Gerichtsurteil hinzu - auch wenn es nur eine zweijährige Bewährungsstrafe ist.

Die Athener Richter meinten, er habe die Daten damals ohne Zustimmung des Vorstands in seiner staatlichen Statistikbehörde weitergegeben. Das hätte er nach den Regeln von Elstat nicht machen dürfen. Georgiou ist also ein Opfer seiner eigenen Ehrlichkeit geworden. Ob er sich in einer höheren Instanz nochmal gegen das Urteil wehren wird, ist unklar.

Bewährungsstrafe für Ex-Chef der griechischen Statistikbehörde
Michael Lehmann, SWR, zzt. Athen
01.08.2017 15:26 Uhr

Download der Audiodatei

Wir bieten dieses Audio in folgenden Formaten zum Download an:

Hinweis: Falls die Audiodatei beim Klicken nicht automatisch gespeichert wird, können Sie mit der rechten Maustaste klicken und "Ziel speichern unter ..." auswählen.

Darstellung: