Aktuelle Nachrichten - Inland Ausland Wirtschaft Kultur Sport - ARD Tagesschau

Liveticker Der Tag nach dem Absturz

Stand: 25.03.2015 18:00 Uhr

Der tragische Absturz der Germanwings-Maschine hat viele Menschen erschüttert, die Gedanken sind bei den Opfern. In Südfrankreich laufen unterdessen die Bergungsarbeiten auf Hochtouren - erste Angehörige sind an der Unglücksstelle eingetroffen.

25.03.2015 17:57 Uhr

An dieser Stelle schließen wir unseren Ticker und hoffen, dass wir den richtigen Ton getroffen haben: Einerseits dem Interesse der Menschen gerecht zu werden und andererseits die Angehörigen der Opfer zu schützen. Wir halten Sie selbstverständlich auf unserer Homepage auf dem Laufenden.

+ + +

Kondolenzbuch zum Flugzeugabsturz

25.03.2015 17:45 Uhr

Nordrhein-Westfalen im Schockzustand: Die WDR-Kollegen haben ein Kondolenzbuch angelegt, indem Sie Ihr Mitgefühl mit den Angehörigen und Freunden der Opfer zum Ausdruck bringen können.

Eine Schülerin sitzt vor den Trauerkerzen und -blumen für die Opfer des Flugzeugabsturzes.

+ + +

25.03.2015 17:29 Uhr

Informationen zur Länge oder zum Inhalt der Audio-Datei können die Ermittler derzeit nicht geben.

+ + +

25.03.2015 17:24 Uhr

Schlussfolgerungen zur Absturzursache seien aber verfrüht, betont die französische Flugunfallbehörde BEA.

+ + +

Audio-Datei gesichert

25.03.2015 17:22 Uhr

Die französischen Ermittler haben Schwierigkeiten bei der Auslesung der Blackbox, eine Audio-Datei konnte aber gesichert werden.

+ + +

Zahlreiche Opfer aus NRW

25.03.2015 17:19 Uhr

Bei dem Flugzeugabsturz sind laut Ministerpräsidentin Kraft mehr als 50 Menschen aus Nordrhein-Westfalen ums Leben gekommen.

+ + +

Pressekonferenz mit Übersetzung

25.03.2015 17:15 Uhr

Hier der Tagesschau-Stream mit einer Simultanübersetzung.

+ + +

Pressekonferenz zum Ermittlungsstand

25.03.2015 17:13 Uhr

Das Statement der französischen Behörden können Sie bei uns im Stream verfolgen - derzeit aber nur auf Französisch.

+ + +

Gefahr an einer wichtigen Schnittstelle

25.03.2015 17:10 Uhr

Triebwerksausfall, giftige Dämpfe in der Kabine, Druckabfall? Luftfahrtexperte Spaeth schildert bei tagesschau.de mögliche Ursachen für den Absturz von Flug 4U9525 - und erklärt, wie die Schnittstelle Mensch-Maschine an Bord zur Gefahr werden kann.

Cockpit eines Airbus A320

Cockpit eines Airbus A320

+ + +

Spaniens Ministerpräsident Rahoy sichert Familien Hilfe zu

25.03.2015 17:02 Uhr

Es werde alles getan, um die Angehörigen bestmöglich zu unterstützen. Auch Rajoy lobt die Zusammenarbeit und dankt den Helfern.

+ + +

25.03.2015 17:00 Uhr

Merkel dankt den Helfern für ihren aufopferungsvollen Einsatz. Dies sei "gelebte deutsch-französische Freundschaft".

+ + +

25.03.2015 16:58 Uhr

Merkel: "Die Gedanken der Franzosen und der Menschen in der Region sind mit den Angehörigen. Alle Menschen werden hier mit vollem Herzen empfangen."

+ + +

Merkel spricht auf Pressekonferenz

25.03.2015 16:56 Uhr

Die Bundeskanzlerin dankt zum Auftakt ihrer Rede Präsident Hollande und Spaniens Ministerpräsident Rajoy. Ihre Gedanken seien bei den Angehörigen, betont Merkel.

+ + +

25.03.2015 16:54 Uhr

Die Pressekonferenz können Sie auch im Ersten oder hier im Stream verfolgen.

+ + +

25.03.2015 16:53 Uhr

Dennoch betont Hollande, dass alles getan werde, um die Bergungsarbeiten abzuschließen und die Angehörigen bestmöglich zu betreuen.

+ + +

25.03.2015 16:51 Uhr

Hollande: "Die Bergungsarbeiten sind sehr schwierig aber auch gefährlich für die Einsatzkräfte."

+ + +

25.03.2015 16:50 Uhr

Hollande lobt die Zusammenarbeit und dankt den Helfern für ihren Einsatz.

+ + +

Pressekonferenz in Seyne-les-Alpes

25.03.2015 16:49 Uhr

Frankreichs Präsident Hollande spricht den Angehörigen sein Beileid aus.

+ + +

25.03.2015 16:46 Uhr

+ + +

Schwieriger Einsatz - Helfer am Limit

25.03.2015 16:43 Uhr

Rettungskräfte in Seyne-les-Alpes

+ + +

Angehörige trauern am Flughafen Düsseldorf

25.03.2015 16:40 Uhr

Einen Tag nach dem tragischen Absturz haben sich etwa 50 Angehörige von Todesopfern am Düsseldorfer Flughafen versammelt. Die Hinterbliebenen wurden von der Öffentlichkeit und dem normalen Airport-Betrieb abgeschirmt. Sie seien von rund 60 Notfall-Seelsorgern und Psychologen betreut worden, sagte ein Sprecher des Flughafens

+ + +

Einschätzung zum Stand der Bergungsarbeiten

25.03.2015 16:37 Uhr

Mathias Werth, ARD Paris, zzt. Seyne-les-Alpes, zur Lage an der Absturzstelle
tagesschau 16:00 Uhr, 25.03.2015

Download der Videodatei

Wir bieten dieses Video in folgenden Formaten zum Download an:

Hinweis: Falls die Videodatei beim Klicken nicht automatisch gespeichert wird, können Sie mit der rechten Maustaste klicken und "Ziel speichern unter ..." auswählen.

Video einbetten

Nutzungsbedingungen Embedding Tagesschau: Durch Anklicken des Punktes „Einverstanden“ erkennt der Nutzer die vorliegenden AGB an. Damit wird dem Nutzer die Möglichkeit eingeräumt, unentgeltlich und nicht-exklusiv die Nutzung des tagesschau.de Video Players zum Embedding im eigenen Angebot. Der Nutzer erkennt ausdrücklich die freie redaktionelle Verantwortung für die bereitgestellten Inhalte der Tagesschau an und wird diese daher unverändert und in voller Länge nur im Rahmen der beantragten Nutzung verwenden. Der Nutzer darf insbesondere das Logo des NDR und der Tageschau im NDR Video Player nicht verändern. Darüber hinaus bedarf die Nutzung von Logos, Marken oder sonstigen Zeichen des NDR der vorherigen Zustimmung durch den NDR.
Der Nutzer garantiert, dass das überlassene Angebot werbefrei abgespielt bzw. dargestellt wird. Sofern der Nutzer Werbung im Umfeld des Videoplayers im eigenen Online-Auftritt präsentiert, ist diese so zu gestalten, dass zwischen dem NDR Video Player und den Werbeaussagen inhaltlich weder unmittelbar noch mittelbar ein Bezug hergestellt werden kann. Insbesondere ist es nicht gestattet, das überlassene Programmangebot durch Werbung zu unterbrechen oder sonstige online-typische Werbeformen zu verwenden, etwa durch Pre-Roll- oder Post-Roll-Darstellungen, Splitscreen oder Overlay. Der Video Player wird durch den Nutzer unverschlüsselt verfügbar gemacht. Der Nutzer wird von Dritten kein Entgelt für die Nutzung des NDR Video Players erheben. Vom Nutzer eingesetzte Digital Rights Managementsysteme dürfen nicht angewendet werden. Der Nutzer ist für die Einbindung der Inhalte der Tagesschau in seinem Online-Auftritt selbst verantwortlich.
Der Nutzer wird die eventuell notwendigen Rechte von den Verwertungsgesellschaften direkt lizenzieren und stellt den NDR von einer eventuellen Inanspruchnahme durch die Verwertungsgesellschaften bezüglich der Zugänglichmachung im Rahmen des Online-Auftritts frei oder wird dem NDR eventuell entstehende Kosten erstatten
Das Recht zur Widerrufung dieser Nutzungserlaubnis liegt insbesondere dann vor, wenn der Nutzer gegen die Vorgaben dieser AGB verstößt. Unabhängig davon endet die Nutzungsbefugnis für ein Video, wenn es der NDR aus rechtlichen (insbesondere urheber-, medien- oder presserechtlichen) Gründen nicht weiter zur Verbreitung bringen kann. In diesen Fällen wird der NDR das Angebot ohne Vorankündigung offline stellen. Dem Nutzer ist die Nutzung des entsprechenden Angebotes ab diesem Zeitpunkt untersagt. Der NDR kann die vorliegenden AGB nach Vorankündigung jederzeit ändern. Sie werden Bestandteil der Nutzungsbefugnis, wenn der Nutzer den geänderten AGB zustimmt.

Einverstanden

Zum einbetten einfach den HTML-Code kopieren und auf ihrer Seite einfügen.

+ + +

Merkel dankt den Franzosen

25.03.2015 16:34 Uhr

Bei ihrem Besuch an der Unglücksstelle trug sich die Bundeskanzlerin zusammen mit Frankreichs Staatschef Hollande in ein Kondolenzbuch ein. Merkel schrieb: "In großer Betroffenheit mit den Familien und mit herzlichem Dank für die Freundschaft der Menschen in der Region und in Frankreich."

+ + +

Der neueste Bericht über die Lage am Unglücksort

25.03.2015 16:29 Uhr

Bergungsarbeiten voll angelaufen
tagesschau 16:00 Uhr, 25.03.2015, Philipp Glitz, ARD Paris

Download der Videodatei

Wir bieten dieses Video in folgenden Formaten zum Download an:

Hinweis: Falls die Videodatei beim Klicken nicht automatisch gespeichert wird, können Sie mit der rechten Maustaste klicken und "Ziel speichern unter ..." auswählen.

Video einbetten

Nutzungsbedingungen Embedding Tagesschau: Durch Anklicken des Punktes „Einverstanden“ erkennt der Nutzer die vorliegenden AGB an. Damit wird dem Nutzer die Möglichkeit eingeräumt, unentgeltlich und nicht-exklusiv die Nutzung des tagesschau.de Video Players zum Embedding im eigenen Angebot. Der Nutzer erkennt ausdrücklich die freie redaktionelle Verantwortung für die bereitgestellten Inhalte der Tagesschau an und wird diese daher unverändert und in voller Länge nur im Rahmen der beantragten Nutzung verwenden. Der Nutzer darf insbesondere das Logo des NDR und der Tageschau im NDR Video Player nicht verändern. Darüber hinaus bedarf die Nutzung von Logos, Marken oder sonstigen Zeichen des NDR der vorherigen Zustimmung durch den NDR.
Der Nutzer garantiert, dass das überlassene Angebot werbefrei abgespielt bzw. dargestellt wird. Sofern der Nutzer Werbung im Umfeld des Videoplayers im eigenen Online-Auftritt präsentiert, ist diese so zu gestalten, dass zwischen dem NDR Video Player und den Werbeaussagen inhaltlich weder unmittelbar noch mittelbar ein Bezug hergestellt werden kann. Insbesondere ist es nicht gestattet, das überlassene Programmangebot durch Werbung zu unterbrechen oder sonstige online-typische Werbeformen zu verwenden, etwa durch Pre-Roll- oder Post-Roll-Darstellungen, Splitscreen oder Overlay. Der Video Player wird durch den Nutzer unverschlüsselt verfügbar gemacht. Der Nutzer wird von Dritten kein Entgelt für die Nutzung des NDR Video Players erheben. Vom Nutzer eingesetzte Digital Rights Managementsysteme dürfen nicht angewendet werden. Der Nutzer ist für die Einbindung der Inhalte der Tagesschau in seinem Online-Auftritt selbst verantwortlich.
Der Nutzer wird die eventuell notwendigen Rechte von den Verwertungsgesellschaften direkt lizenzieren und stellt den NDR von einer eventuellen Inanspruchnahme durch die Verwertungsgesellschaften bezüglich der Zugänglichmachung im Rahmen des Online-Auftritts frei oder wird dem NDR eventuell entstehende Kosten erstatten
Das Recht zur Widerrufung dieser Nutzungserlaubnis liegt insbesondere dann vor, wenn der Nutzer gegen die Vorgaben dieser AGB verstößt. Unabhängig davon endet die Nutzungsbefugnis für ein Video, wenn es der NDR aus rechtlichen (insbesondere urheber-, medien- oder presserechtlichen) Gründen nicht weiter zur Verbreitung bringen kann. In diesen Fällen wird der NDR das Angebot ohne Vorankündigung offline stellen. Dem Nutzer ist die Nutzung des entsprechenden Angebotes ab diesem Zeitpunkt untersagt. Der NDR kann die vorliegenden AGB nach Vorankündigung jederzeit ändern. Sie werden Bestandteil der Nutzungsbefugnis, wenn der Nutzer den geänderten AGB zustimmt.

Einverstanden

Zum einbetten einfach den HTML-Code kopieren und auf ihrer Seite einfügen.

+ + +

Pressekonferenzen verzögern sich

25.03.2015 16:28 Uhr

Die französischen Behörden hatten eigentlich angekündigt, um 16.00 Uhr über den neuen Ermittlungsstand zu berichten. Wann die Pressekonferenz nun beginnt, ist derzeit noch unklar. Zudem wollen in Kürze Bundeskanzlerin Merkel, Spaniens Ministerpräsident Rajoy und der französische Präsident Hollande vor die Presse treten.

+ + +

KiKA bietet Kindern Anlaufstelle

25.03.2015 16:17 Uhr

Mit emotionaler Kraft erreichen die Nachrichten über den Absturz auch Kinder, hinterlassen zum Teil verwirrende Gedanken und Gefühle. Aus diesem Grund bietet der Kinderkanal von ARD und ZDF heute ab 19:55 Uhr den Sonder-Chat "Wenn Nachrichten Angst machen" auf www.mein-kika.de an.

+ + +

Helfer markieren an der Absturzstelle

25.03.2015 16:14 Uhr

ARD-Korrespondent Werth berichtet, dass am Unglücksort noch keine sterblichen Überreste geborgen werden können. Die Helfer sichern zunächst Spuren.

+ + +

Trauer über Ländergrenzen hinweg

25.03.2015 15:56 Uhr

Der französische Präsident Francois Hollande, die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel und Hannelore Kraft in Seyne-les-Alpes

Der französische Präsident Hollande, Spaniens Ministerpräsident Rajoy, Bundeskanzlerin Merkel und Hannelore Kraft in Seyne-les-Alpes.

+ + +

Angehörige treffen am Absturzort ein

25.03.2015 15:53 Uhr

Französischen Medienberichten zufolge erreichten einige Familen Digne-les-Bains. Der Ort liegt etwa 30 Kilometer Luftlinie von der Absturzstelle entfernt. In Digne und in Seyne-les-Alpes wurden Betreuungszentren für Angehörige und Trauerkapellen eingerichtet.

+ + +

Tagesschau-Sondersendung um 16 Uhr

25.03.2015 15:47 Uhr

Neben aktuellen Berichten schalten wir unter anderem zu unserem Korrespondenten Werth, der schon den ganzen Tag aus unmittelbarer Nähe der Absturzstelle in Seyne-les-Alpes berichtet. Zudem werden wir mit HR-Luftfahrtexperte Michael Immel über die Auswertung der Blackbox sprechen. Über die Trauer im nordrhein-westfälischen Haltern berichtet Korrespondent Jens Eberl - im Ersten und natürlich per Stream.

+ + +

EU-Parlament beginnt Sitzung mit Schweigeminute

25.03.2015 15:31 Uhr

"Wir sind alle zutiefst betroffen", betonte Parlamentspräsident Schulz in Brüssel.

+ + +

"Das ist ein Zeichen unglaublicher Freundschaft und Hilfe"

25.03.2015 15:13 Uhr

Angela Merkel und Francois Hollande am Unglücksort

Bundeskanzlerin Merkel bedankt sich bei den Helfern vor Ort.

+ + +

Brennpunkt gleich im Anschluss an die 20 Uhr Tageschau

25.03.2015 15:08 Uhr

+ + +

Auswertung der Blackbox schwierig

25.03.2015 15:01 Uhr

Laut HR-Luftfahrtexperte Michael Immel müssen die Daten zunächst wiederhergestellt werden. Wie lange das dauern wird, ist noch unklar. Die französischen Behörden hatten am Morgen für heute 16 Uhr eine Pressekonferenz angekündigt.

+ + +

Trauer um Schülergruppe

25.03.2015 14:49 Uhr

Bewohner des Ortes Haltern trauern um Opfer
tagesschau 14:00 Uhr, 25.03.2015, Antraud Cordes-Stehle, WDR

Download der Videodatei

Wir bieten dieses Video in folgenden Formaten zum Download an:

Hinweis: Falls die Videodatei beim Klicken nicht automatisch gespeichert wird, können Sie mit der rechten Maustaste klicken und "Ziel speichern unter ..." auswählen.

Video einbetten

Nutzungsbedingungen Embedding Tagesschau: Durch Anklicken des Punktes „Einverstanden“ erkennt der Nutzer die vorliegenden AGB an. Damit wird dem Nutzer die Möglichkeit eingeräumt, unentgeltlich und nicht-exklusiv die Nutzung des tagesschau.de Video Players zum Embedding im eigenen Angebot. Der Nutzer erkennt ausdrücklich die freie redaktionelle Verantwortung für die bereitgestellten Inhalte der Tagesschau an und wird diese daher unverändert und in voller Länge nur im Rahmen der beantragten Nutzung verwenden. Der Nutzer darf insbesondere das Logo des NDR und der Tageschau im NDR Video Player nicht verändern. Darüber hinaus bedarf die Nutzung von Logos, Marken oder sonstigen Zeichen des NDR der vorherigen Zustimmung durch den NDR.
Der Nutzer garantiert, dass das überlassene Angebot werbefrei abgespielt bzw. dargestellt wird. Sofern der Nutzer Werbung im Umfeld des Videoplayers im eigenen Online-Auftritt präsentiert, ist diese so zu gestalten, dass zwischen dem NDR Video Player und den Werbeaussagen inhaltlich weder unmittelbar noch mittelbar ein Bezug hergestellt werden kann. Insbesondere ist es nicht gestattet, das überlassene Programmangebot durch Werbung zu unterbrechen oder sonstige online-typische Werbeformen zu verwenden, etwa durch Pre-Roll- oder Post-Roll-Darstellungen, Splitscreen oder Overlay. Der Video Player wird durch den Nutzer unverschlüsselt verfügbar gemacht. Der Nutzer wird von Dritten kein Entgelt für die Nutzung des NDR Video Players erheben. Vom Nutzer eingesetzte Digital Rights Managementsysteme dürfen nicht angewendet werden. Der Nutzer ist für die Einbindung der Inhalte der Tagesschau in seinem Online-Auftritt selbst verantwortlich.
Der Nutzer wird die eventuell notwendigen Rechte von den Verwertungsgesellschaften direkt lizenzieren und stellt den NDR von einer eventuellen Inanspruchnahme durch die Verwertungsgesellschaften bezüglich der Zugänglichmachung im Rahmen des Online-Auftritts frei oder wird dem NDR eventuell entstehende Kosten erstatten
Das Recht zur Widerrufung dieser Nutzungserlaubnis liegt insbesondere dann vor, wenn der Nutzer gegen die Vorgaben dieser AGB verstößt. Unabhängig davon endet die Nutzungsbefugnis für ein Video, wenn es der NDR aus rechtlichen (insbesondere urheber-, medien- oder presserechtlichen) Gründen nicht weiter zur Verbreitung bringen kann. In diesen Fällen wird der NDR das Angebot ohne Vorankündigung offline stellen. Dem Nutzer ist die Nutzung des entsprechenden Angebotes ab diesem Zeitpunkt untersagt. Der NDR kann die vorliegenden AGB nach Vorankündigung jederzeit ändern. Sie werden Bestandteil der Nutzungsbefugnis, wenn der Nutzer den geänderten AGB zustimmt.

Einverstanden

Zum einbetten einfach den HTML-Code kopieren und auf ihrer Seite einfügen.

+ + +

Viele Opfer aus Nordrhein-Westfalen

25.03.2015 14:42 Uhr

Neben dem westfälischen Haltern, aus dem eine ganze Schülergruppe stammte, kommen Opfer nach ersten Berichten aus Wuppertal, Porta Westfalica, Dortmund, Düsseldorf, Haltern und Meerbusch.

+ + +

Weltweite Trauer

25.03.2015 14:33 Uhr

Auch an der Deutschen Botschaft in Tokio sind die Flaggen auf Halbmast - eines der Opfer soll aus Japan stammen.

+ + +

Merkel dankt Helfern

25.03.2015 14:24 Uhr

Merkel wird bei ihrem Besuch von der nordrhein-westfälischen Ministerpräsidentin Hannelore Kraft begleitet. In diesen Minuten dankt die Bundeskanzlerin den Helfern. Frankreichs Präsident Hollande und der spanische Ministerpräsident Rajoy sind ebenfalls vor Ort.

+ + +

Eindrücke von ARD-Korrespondent Werth

25.03.2015 14:20 Uhr

Mathias Werth, ARD Paris, zzt. Seyne-les-Alpes, zur Lage an der Absturzstelle
tagesschau 14:00 Uhr, 25.03.2015

Download der Videodatei

Wir bieten dieses Video in folgenden Formaten zum Download an:

Hinweis: Falls die Videodatei beim Klicken nicht automatisch gespeichert wird, können Sie mit der rechten Maustaste klicken und "Ziel speichern unter ..." auswählen.

Video einbetten

Nutzungsbedingungen Embedding Tagesschau: Durch Anklicken des Punktes „Einverstanden“ erkennt der Nutzer die vorliegenden AGB an. Damit wird dem Nutzer die Möglichkeit eingeräumt, unentgeltlich und nicht-exklusiv die Nutzung des tagesschau.de Video Players zum Embedding im eigenen Angebot. Der Nutzer erkennt ausdrücklich die freie redaktionelle Verantwortung für die bereitgestellten Inhalte der Tagesschau an und wird diese daher unverändert und in voller Länge nur im Rahmen der beantragten Nutzung verwenden. Der Nutzer darf insbesondere das Logo des NDR und der Tageschau im NDR Video Player nicht verändern. Darüber hinaus bedarf die Nutzung von Logos, Marken oder sonstigen Zeichen des NDR der vorherigen Zustimmung durch den NDR.
Der Nutzer garantiert, dass das überlassene Angebot werbefrei abgespielt bzw. dargestellt wird. Sofern der Nutzer Werbung im Umfeld des Videoplayers im eigenen Online-Auftritt präsentiert, ist diese so zu gestalten, dass zwischen dem NDR Video Player und den Werbeaussagen inhaltlich weder unmittelbar noch mittelbar ein Bezug hergestellt werden kann. Insbesondere ist es nicht gestattet, das überlassene Programmangebot durch Werbung zu unterbrechen oder sonstige online-typische Werbeformen zu verwenden, etwa durch Pre-Roll- oder Post-Roll-Darstellungen, Splitscreen oder Overlay. Der Video Player wird durch den Nutzer unverschlüsselt verfügbar gemacht. Der Nutzer wird von Dritten kein Entgelt für die Nutzung des NDR Video Players erheben. Vom Nutzer eingesetzte Digital Rights Managementsysteme dürfen nicht angewendet werden. Der Nutzer ist für die Einbindung der Inhalte der Tagesschau in seinem Online-Auftritt selbst verantwortlich.
Der Nutzer wird die eventuell notwendigen Rechte von den Verwertungsgesellschaften direkt lizenzieren und stellt den NDR von einer eventuellen Inanspruchnahme durch die Verwertungsgesellschaften bezüglich der Zugänglichmachung im Rahmen des Online-Auftritts frei oder wird dem NDR eventuell entstehende Kosten erstatten
Das Recht zur Widerrufung dieser Nutzungserlaubnis liegt insbesondere dann vor, wenn der Nutzer gegen die Vorgaben dieser AGB verstößt. Unabhängig davon endet die Nutzungsbefugnis für ein Video, wenn es der NDR aus rechtlichen (insbesondere urheber-, medien- oder presserechtlichen) Gründen nicht weiter zur Verbreitung bringen kann. In diesen Fällen wird der NDR das Angebot ohne Vorankündigung offline stellen. Dem Nutzer ist die Nutzung des entsprechenden Angebotes ab diesem Zeitpunkt untersagt. Der NDR kann die vorliegenden AGB nach Vorankündigung jederzeit ändern. Sie werden Bestandteil der Nutzungsbefugnis, wenn der Nutzer den geänderten AGB zustimmt.

Einverstanden

Zum einbetten einfach den HTML-Code kopieren und auf ihrer Seite einfügen.

+ + +

Merkel in Südfrankreich

25.03.2015 14:14 Uhr

Die Bundeskanzlerin ist zunächst mit einem Hubschrauber über die Absturzstelle geflogen. Zudem wird erwartet, dass Merkel den Angehörigen ihr Beileid aussprechen wird.

+ + +

Informationen von der Absturzstelle

25.03.2015 14:08 Uhr

Laut ARD-Korrespondent Mathias Werth steht zunächst die Bergung der Opfer im Vordergrund. Für die anreisenden Angehörigen ist eine Kapelle vorbereitet. Zudem sei die Hilfsbereitschaft in der Unglücksregion groß: Viele Menschen hätten angeboten, Angehörige in ihre Häuser und Wohnungen aufzunehmen.

+ + +

Tagesschau mit neuesten Informationen

25.03.2015 14:00 Uhr

In Anbetracht des tragischen Absturzes senden wir eine längere Ausgabe - im Ersten und hier im Stream. Wir schalten unter anderem zu unserem Korrespondenten Mathias Werth in Seyne les Alpes.

+ + +

Dobrindt hofft auf schnelle Ergebnisse

25.03.2015 13:54 Uhr

Der Bundesverkehrsminister sagte nach seiner Rückkehr von der Unfallstelle, er hoffe auf eine schnelle Aufklärung. Einen Zeitpunkt könne man aber noch nicht nennen, entscheidend sei die Auswertung des Stimmrekorders. Zudem lobte er die Helfer vor Ort: "Von Seiten der französischen Kollegen wird alles sehr professionell organisiert", betonte Dobrindt.

+ + +

Voicerecorder stark beschädigt

25.03.2015 13:44 Uhr

Der Voice-Recorder der in Frankreich abgestürzen Germanwings-Maschine 4U 9525

Trotz Beschädigung des Flugschreibers, ist er nach Angaben von Frankreichs Innenminister Bernard Cazeneuve verwertbar.

+ + +

25.03.2015 13:44 Uhr

Der Voicerecorder der in Frankreich abgestürzen Germanwings-Maschine 4U 9525

Der Voicerecorder der in Frankreich abgestürzen Germanwings-Maschine 4U 9525

+ + +

Mehr Deutsche unter den Toten

25.03.2015 13:42 Uhr

Das Auswärtige Amt bestätigte, dass etwa die Hälfte der insgesamt 150 Todesopfer deutsche Staatsangehörige sind. Eine endgültige Zahl nannte ein Behörden-Sprecher nicht, da in einigen Fälle die Identifizierung noch nicht zweifelsfrei erfolgt sei oder Angehörige noch nicht benachrichtigt worden seien. Germanwings-Chef Winkelmann hatte am Mittag in einer Pressekonferenz von 72 toten Deutschen gesprochen. Germanwings hatte gestern zunächst nach ersten Erkenntnissen von 67 Deutschen gesprochen.

+ + +

Lufthansa-Chef wendet sich an Angehörige

25.03.2015 13:35 Uhr

Spohr kondoliert nun auch in einer englischen Videobotschaft den Familien und Freunden der Angehörigen.

+ + +

Untersuchung der Blackbox läuft

25.03.2015 13:30 Uhr

Der bereits sichergestellte, aber schwer beschädigte Stimmrekorder mit den Aufzeichnungen aus dem Cockpit wurde von französischen Ermittlern mittlerweile geöffnet. Unklar ist aber noch, wann mit der Bekanntgabe erster Erkenntnisse gerechnet werden kann.

+ + +

ARD-Korrespondent zum Stand der Bergungsarbeiten

25.03.2015 13:28 Uhr

+ + +

De Maizière warnt vor Spekulationen über Ursache

25.03.2015 13:19 Uhr

Schon aus Rücksicht auf die Angehörigen sollten Spekulationen unterbleiben, sagte Innenminister de Maizière. Gleichzeitig betonte er, dass es keine belastbaren Hinweise darauf gebe, dass Dritte den Absturz absichtlich herbeigeführt hätten.

+ + +

Germanwingschef Winkelmann zur Nationalität der Opfer

25.03.2015 12:57 Uhr

"Stand heute 11 Uhr: 72 Tote Deutsche, 35 Spanier ..."

+ + +

25.03.2015 12:57 Uhr

"...jeweils ein Opfer aus Großbritannien, den Niederlanden, Kolumbien, Mexiko, Japan, Dänemark, Belgien und Israel. Jeweils zwei Opfer stammen aus Australien, Argentinien, dem Iran, Venezuela und den USA. Bei einigen Opfern ist die Nationalität noch nicht geklärt. Gründe sind unter anderem doppelte Staatsbürgerschaften."

+ + +

Konkurrenz hilft Germanwings

25.03.2015 12:52 Uhr

Am Tag nach dem schwersten Flugzeugunglück ihrer Geschichte hält die Fluggesellschaft nur mit Mühe ihren Flugplan aufrecht. Weil sich einige Crews wegen ihrer emotionalen Betroffenheit nicht flugfähig fühlten, setzt die Airline elf Flugzeuge anderer Gesellschaften für etwa 40 Flüge ein.

+ + +

25.03.2015 12:41 Uhr

Germanwings-Chef Winkelmann: "Höchste Priorität ist Betreuung der Angehörigen"

+ + +

25.03.2015 12:41 Uhr

"Wir versuchen noch Angehörige von 27 Opfern zu kontaktieren."

+ + +

25.03.2015 12:41 Uhr

"Morgen zwei Sonderflüge - von Düsseldorf und Barcelona, ausschließlich für die Angehörigen mit den Betreuern"

+ + +

25.03.2015 12:41 Uhr

Germanwings-Sprecher dankt zunächst den Helfern in Frankreich

+ + +

Livestream zur Germanwings-Pressekonferenz

25.03.2015 12:30 Uhr

Auch am Tag nach dem Germanwings-Unglück bleiben viele Fragen unbeantwortet. Experten rätseln weiter über die Absturz-Ursache, und auch die Passagierliste ist noch nicht veröffentlicht. Über den neuesten Stand informiert die Airline jetzt in einer Pressekonferenz:

+ + +

Trauer in den sozialen Medien

25.03.2015 12:18 Uhr

Der Absturz der Germanwings-Maschine in den französischen Alpen bewegt die Menschen in den sozialen Medien. Dabei reicht das Spektrum von Anteilnahme bis Sensationsgier.

Reaktionen und Trauer im Netz
ARD-Morgenmagazin, 25.03.2015, Henning van Lil, Radio Bremen

Download der Videodatei

Wir bieten dieses Video in folgenden Formaten zum Download an:

Hinweis: Falls die Videodatei beim Klicken nicht automatisch gespeichert wird, können Sie mit der rechten Maustaste klicken und "Ziel speichern unter ..." auswählen.

Video einbetten

Nutzungsbedingungen Embedding Tagesschau: Durch Anklicken des Punktes „Einverstanden“ erkennt der Nutzer die vorliegenden AGB an. Damit wird dem Nutzer die Möglichkeit eingeräumt, unentgeltlich und nicht-exklusiv die Nutzung des tagesschau.de Video Players zum Embedding im eigenen Angebot. Der Nutzer erkennt ausdrücklich die freie redaktionelle Verantwortung für die bereitgestellten Inhalte der Tagesschau an und wird diese daher unverändert und in voller Länge nur im Rahmen der beantragten Nutzung verwenden. Der Nutzer darf insbesondere das Logo des NDR und der Tageschau im NDR Video Player nicht verändern. Darüber hinaus bedarf die Nutzung von Logos, Marken oder sonstigen Zeichen des NDR der vorherigen Zustimmung durch den NDR.
Der Nutzer garantiert, dass das überlassene Angebot werbefrei abgespielt bzw. dargestellt wird. Sofern der Nutzer Werbung im Umfeld des Videoplayers im eigenen Online-Auftritt präsentiert, ist diese so zu gestalten, dass zwischen dem NDR Video Player und den Werbeaussagen inhaltlich weder unmittelbar noch mittelbar ein Bezug hergestellt werden kann. Insbesondere ist es nicht gestattet, das überlassene Programmangebot durch Werbung zu unterbrechen oder sonstige online-typische Werbeformen zu verwenden, etwa durch Pre-Roll- oder Post-Roll-Darstellungen, Splitscreen oder Overlay. Der Video Player wird durch den Nutzer unverschlüsselt verfügbar gemacht. Der Nutzer wird von Dritten kein Entgelt für die Nutzung des NDR Video Players erheben. Vom Nutzer eingesetzte Digital Rights Managementsysteme dürfen nicht angewendet werden. Der Nutzer ist für die Einbindung der Inhalte der Tagesschau in seinem Online-Auftritt selbst verantwortlich.
Der Nutzer wird die eventuell notwendigen Rechte von den Verwertungsgesellschaften direkt lizenzieren und stellt den NDR von einer eventuellen Inanspruchnahme durch die Verwertungsgesellschaften bezüglich der Zugänglichmachung im Rahmen des Online-Auftritts frei oder wird dem NDR eventuell entstehende Kosten erstatten
Das Recht zur Widerrufung dieser Nutzungserlaubnis liegt insbesondere dann vor, wenn der Nutzer gegen die Vorgaben dieser AGB verstößt. Unabhängig davon endet die Nutzungsbefugnis für ein Video, wenn es der NDR aus rechtlichen (insbesondere urheber-, medien- oder presserechtlichen) Gründen nicht weiter zur Verbreitung bringen kann. In diesen Fällen wird der NDR das Angebot ohne Vorankündigung offline stellen. Dem Nutzer ist die Nutzung des entsprechenden Angebotes ab diesem Zeitpunkt untersagt. Der NDR kann die vorliegenden AGB nach Vorankündigung jederzeit ändern. Sie werden Bestandteil der Nutzungsbefugnis, wenn der Nutzer den geänderten AGB zustimmt.

Einverstanden

Zum einbetten einfach den HTML-Code kopieren und auf ihrer Seite einfügen.

+ + +

Schwierige Bergungsarbeiten

25.03.2015 12:16 Uhr

Polizeichef David Galtie koordiniert die mehr als 500 Einsatzkräfte: "Wir sind hier im Hochgebirge. Man muss mit äußerster Vorsicht vorgehen Das Wichtigste ist, das Gebiet abzusichern und die Körper zu bergen." Galtie bleibt kurz angebunden, der Einsatz hat Priorität.

+ + +

Schweigeminute im spanischen Parlament

25.03.2015 12:07 Uhr

+ + +

Tagesschau zum tragischen Absturz

25.03.2015 12:06 Uhr

Neue Informationen über die Trauer und den Stand der Rettungsarbeiten jetzt im Ersten und hier im Stream: http://www.tagesschau.de/multimedia/livestreams/index.html

+ + +

Bericht der französischen Behörden angekündigt

25.03.2015 11:59 Uhr

Ab 16.00 Uhr soll es neue Informationen aus Frankreich geben. Dies kündigte Lufthansa-Chef Spohr in Frankfurt an.

+ + +

Trauer in Haltern

25.03.2015 11:52 Uhr

"An unserer Schule wird nichts mehr so sein, wie es vorher war", sagte Ulrich Wessel, der Leiter des Joseph-König-Gymnasiums. Sein Mitgefühl gelte allen, die einen geliebten Menschen verloren hätten. "Das ist eine Tragödie, die macht einen sprachlos. Wir müssen lernen damit umzugehen."

Schüler stellen Kerzen auf

+ + +

Regelmäßig zum Technik-Check

25.03.2015 11:46 Uhr

Auch wenn die Trauer und Bestürzung nach dem Absturz des Germanwings-Fliegers groß ist: Flugzeuge zählen statistisch weiter zu den sichersten Verkehrsmitteln. Die Airlines treiben einen immensen Aufwand, um die Maschinen regelmäßig zu warten.

Wie die Airlines ihre Flugzeuge warten
tagesschau extra 10:45 Uhr, 25.03.2015, Gerrit Rudolph, HR

Download der Videodatei

Wir bieten dieses Video in folgenden Formaten zum Download an:

Hinweis: Falls die Videodatei beim Klicken nicht automatisch gespeichert wird, können Sie mit der rechten Maustaste klicken und "Ziel speichern unter ..." auswählen.

Video einbetten

Nutzungsbedingungen Embedding Tagesschau: Durch Anklicken des Punktes „Einverstanden“ erkennt der Nutzer die vorliegenden AGB an. Damit wird dem Nutzer die Möglichkeit eingeräumt, unentgeltlich und nicht-exklusiv die Nutzung des tagesschau.de Video Players zum Embedding im eigenen Angebot. Der Nutzer erkennt ausdrücklich die freie redaktionelle Verantwortung für die bereitgestellten Inhalte der Tagesschau an und wird diese daher unverändert und in voller Länge nur im Rahmen der beantragten Nutzung verwenden. Der Nutzer darf insbesondere das Logo des NDR und der Tageschau im NDR Video Player nicht verändern. Darüber hinaus bedarf die Nutzung von Logos, Marken oder sonstigen Zeichen des NDR der vorherigen Zustimmung durch den NDR.
Der Nutzer garantiert, dass das überlassene Angebot werbefrei abgespielt bzw. dargestellt wird. Sofern der Nutzer Werbung im Umfeld des Videoplayers im eigenen Online-Auftritt präsentiert, ist diese so zu gestalten, dass zwischen dem NDR Video Player und den Werbeaussagen inhaltlich weder unmittelbar noch mittelbar ein Bezug hergestellt werden kann. Insbesondere ist es nicht gestattet, das überlassene Programmangebot durch Werbung zu unterbrechen oder sonstige online-typische Werbeformen zu verwenden, etwa durch Pre-Roll- oder Post-Roll-Darstellungen, Splitscreen oder Overlay. Der Video Player wird durch den Nutzer unverschlüsselt verfügbar gemacht. Der Nutzer wird von Dritten kein Entgelt für die Nutzung des NDR Video Players erheben. Vom Nutzer eingesetzte Digital Rights Managementsysteme dürfen nicht angewendet werden. Der Nutzer ist für die Einbindung der Inhalte der Tagesschau in seinem Online-Auftritt selbst verantwortlich.
Der Nutzer wird die eventuell notwendigen Rechte von den Verwertungsgesellschaften direkt lizenzieren und stellt den NDR von einer eventuellen Inanspruchnahme durch die Verwertungsgesellschaften bezüglich der Zugänglichmachung im Rahmen des Online-Auftritts frei oder wird dem NDR eventuell entstehende Kosten erstatten
Das Recht zur Widerrufung dieser Nutzungserlaubnis liegt insbesondere dann vor, wenn der Nutzer gegen die Vorgaben dieser AGB verstößt. Unabhängig davon endet die Nutzungsbefugnis für ein Video, wenn es der NDR aus rechtlichen (insbesondere urheber-, medien- oder presserechtlichen) Gründen nicht weiter zur Verbreitung bringen kann. In diesen Fällen wird der NDR das Angebot ohne Vorankündigung offline stellen. Dem Nutzer ist die Nutzung des entsprechenden Angebotes ab diesem Zeitpunkt untersagt. Der NDR kann die vorliegenden AGB nach Vorankündigung jederzeit ändern. Sie werden Bestandteil der Nutzungsbefugnis, wenn der Nutzer den geänderten AGB zustimmt.

Einverstanden

Zum einbetten einfach den HTML-Code kopieren und auf ihrer Seite einfügen.

+ + +

Sonderflüge für Angehörige

25.03.2015 11:46 Uhr

Es werde kostenlose Flüge von Düsseldorf und Barcelona nach Marseille geben, betonte Lufthansa-Chef Spohr. Der Fokus für das Unternehmen liege weiter darauf, den Angehörigen zu helfen.

+ + +

Flaggen auch in Brüssel auf Halbmast

25.03.2015 11:43 Uhr

+ + +

Merkel und Kraft fliegen nach Südfrankreich

25.03.2015 11:40 Uhr

Die Bundeskanzlerin will im Anschluss an die wöchentliche Kabinettssitzung zum Absturzort fliegen. Begleitet wird sie von der nordrhein-westfälischen Regierungschefin Kraft. Gegen 14.00 Uhr wollte Merkel den spanischen Regierungschef Rajoy und Frankreichs Präsident Hollande treffen.

+ + +

Hotlines für Angehörige weiter erreichbar

25.03.2015 11:40 Uhr

Das Auswärtige Amt hat bereits gestern einen Krisenstab eingerichet. Über eine Hotline mit der Telefonnummer 030/5000-3000 können sich Angehörige informieren. Auch Germanwings hat weiter eine Hotline geschaltet: 0800-1133 5577, ebenso der Flughafen Düsseldorf: 0800-7766350.

+ + +

Gedenken der Schüler in Nordrhein-Westfalen

25.03.2015 11:31 Uhr

+ + +

Schnelle Auswertung der Blackbox

25.03.2015 11:16 Uhr

HR-Luftfahrtexperte Michael Immel rechnet damit, dass bereits am Nachmittag erste Ergebnisse vorliegen.

Michael Immel, HR, zum Fund der Blackbox
tagesschau extra 10:45 Uhr, 25.03.2015

Download der Videodatei

Wir bieten dieses Video in folgenden Formaten zum Download an:

Hinweis: Falls die Videodatei beim Klicken nicht automatisch gespeichert wird, können Sie mit der rechten Maustaste klicken und "Ziel speichern unter ..." auswählen.

Video einbetten

Nutzungsbedingungen Embedding Tagesschau: Durch Anklicken des Punktes „Einverstanden“ erkennt der Nutzer die vorliegenden AGB an. Damit wird dem Nutzer die Möglichkeit eingeräumt, unentgeltlich und nicht-exklusiv die Nutzung des tagesschau.de Video Players zum Embedding im eigenen Angebot. Der Nutzer erkennt ausdrücklich die freie redaktionelle Verantwortung für die bereitgestellten Inhalte der Tagesschau an und wird diese daher unverändert und in voller Länge nur im Rahmen der beantragten Nutzung verwenden. Der Nutzer darf insbesondere das Logo des NDR und der Tageschau im NDR Video Player nicht verändern. Darüber hinaus bedarf die Nutzung von Logos, Marken oder sonstigen Zeichen des NDR der vorherigen Zustimmung durch den NDR.
Der Nutzer garantiert, dass das überlassene Angebot werbefrei abgespielt bzw. dargestellt wird. Sofern der Nutzer Werbung im Umfeld des Videoplayers im eigenen Online-Auftritt präsentiert, ist diese so zu gestalten, dass zwischen dem NDR Video Player und den Werbeaussagen inhaltlich weder unmittelbar noch mittelbar ein Bezug hergestellt werden kann. Insbesondere ist es nicht gestattet, das überlassene Programmangebot durch Werbung zu unterbrechen oder sonstige online-typische Werbeformen zu verwenden, etwa durch Pre-Roll- oder Post-Roll-Darstellungen, Splitscreen oder Overlay. Der Video Player wird durch den Nutzer unverschlüsselt verfügbar gemacht. Der Nutzer wird von Dritten kein Entgelt für die Nutzung des NDR Video Players erheben. Vom Nutzer eingesetzte Digital Rights Managementsysteme dürfen nicht angewendet werden. Der Nutzer ist für die Einbindung der Inhalte der Tagesschau in seinem Online-Auftritt selbst verantwortlich.
Der Nutzer wird die eventuell notwendigen Rechte von den Verwertungsgesellschaften direkt lizenzieren und stellt den NDR von einer eventuellen Inanspruchnahme durch die Verwertungsgesellschaften bezüglich der Zugänglichmachung im Rahmen des Online-Auftritts frei oder wird dem NDR eventuell entstehende Kosten erstatten
Das Recht zur Widerrufung dieser Nutzungserlaubnis liegt insbesondere dann vor, wenn der Nutzer gegen die Vorgaben dieser AGB verstößt. Unabhängig davon endet die Nutzungsbefugnis für ein Video, wenn es der NDR aus rechtlichen (insbesondere urheber-, medien- oder presserechtlichen) Gründen nicht weiter zur Verbreitung bringen kann. In diesen Fällen wird der NDR das Angebot ohne Vorankündigung offline stellen. Dem Nutzer ist die Nutzung des entsprechenden Angebotes ab diesem Zeitpunkt untersagt. Der NDR kann die vorliegenden AGB nach Vorankündigung jederzeit ändern. Sie werden Bestandteil der Nutzungsbefugnis, wenn der Nutzer den geänderten AGB zustimmt.

Einverstanden

Zum einbetten einfach den HTML-Code kopieren und auf ihrer Seite einfügen.

+ + +

Opfer aus Großbritannien

25.03.2015 11:12 Uhr

Unter den Toten des Flugzeugabsturzes in Frankreich sind auch mindestens drei Briten. Dies bestätigte der britische Außenminister Hammond.

+ + +

Bundeswehr bietet Hilfe an

25.03.2015 11:07 Uhr

Die Bundeswehr hat den französischen Behörden ihre Unterstützung angeboten, falls Hilfe an der Absturzstelle der Germanwings-Maschine benötigt wird. "Wir stehen selbstverständlich mit unseren Möglichkeiten und Fähigkeiten zur Verfügung, wenn wir angefragt werden", sagte ein Sprecher des Verteidigungsministeriums. Denkbar wäre die Überführung der Leichen nach Deutschland.

+ + +

25.03.2015 11:04 Uhr

+ + +

Trauer in Deutschland - Bergung in Frankreich

25.03.2015 11:02 Uhr

Bergungsarbeiten werden fortgesetzt
tagesschau extra 10:45 Uhr, 25.03.2015, Antraud Cordes-Stehle, WDR

Download der Videodatei

Wir bieten dieses Video in folgenden Formaten zum Download an:

Hinweis: Falls die Videodatei beim Klicken nicht automatisch gespeichert wird, können Sie mit der rechten Maustaste klicken und "Ziel speichern unter ..." auswählen.

Video einbetten

Nutzungsbedingungen Embedding Tagesschau: Durch Anklicken des Punktes „Einverstanden“ erkennt der Nutzer die vorliegenden AGB an. Damit wird dem Nutzer die Möglichkeit eingeräumt, unentgeltlich und nicht-exklusiv die Nutzung des tagesschau.de Video Players zum Embedding im eigenen Angebot. Der Nutzer erkennt ausdrücklich die freie redaktionelle Verantwortung für die bereitgestellten Inhalte der Tagesschau an und wird diese daher unverändert und in voller Länge nur im Rahmen der beantragten Nutzung verwenden. Der Nutzer darf insbesondere das Logo des NDR und der Tageschau im NDR Video Player nicht verändern. Darüber hinaus bedarf die Nutzung von Logos, Marken oder sonstigen Zeichen des NDR der vorherigen Zustimmung durch den NDR.
Der Nutzer garantiert, dass das überlassene Angebot werbefrei abgespielt bzw. dargestellt wird. Sofern der Nutzer Werbung im Umfeld des Videoplayers im eigenen Online-Auftritt präsentiert, ist diese so zu gestalten, dass zwischen dem NDR Video Player und den Werbeaussagen inhaltlich weder unmittelbar noch mittelbar ein Bezug hergestellt werden kann. Insbesondere ist es nicht gestattet, das überlassene Programmangebot durch Werbung zu unterbrechen oder sonstige online-typische Werbeformen zu verwenden, etwa durch Pre-Roll- oder Post-Roll-Darstellungen, Splitscreen oder Overlay. Der Video Player wird durch den Nutzer unverschlüsselt verfügbar gemacht. Der Nutzer wird von Dritten kein Entgelt für die Nutzung des NDR Video Players erheben. Vom Nutzer eingesetzte Digital Rights Managementsysteme dürfen nicht angewendet werden. Der Nutzer ist für die Einbindung der Inhalte der Tagesschau in seinem Online-Auftritt selbst verantwortlich.
Der Nutzer wird die eventuell notwendigen Rechte von den Verwertungsgesellschaften direkt lizenzieren und stellt den NDR von einer eventuellen Inanspruchnahme durch die Verwertungsgesellschaften bezüglich der Zugänglichmachung im Rahmen des Online-Auftritts frei oder wird dem NDR eventuell entstehende Kosten erstatten
Das Recht zur Widerrufung dieser Nutzungserlaubnis liegt insbesondere dann vor, wenn der Nutzer gegen die Vorgaben dieser AGB verstößt. Unabhängig davon endet die Nutzungsbefugnis für ein Video, wenn es der NDR aus rechtlichen (insbesondere urheber-, medien- oder presserechtlichen) Gründen nicht weiter zur Verbreitung bringen kann. In diesen Fällen wird der NDR das Angebot ohne Vorankündigung offline stellen. Dem Nutzer ist die Nutzung des entsprechenden Angebotes ab diesem Zeitpunkt untersagt. Der NDR kann die vorliegenden AGB nach Vorankündigung jederzeit ändern. Sie werden Bestandteil der Nutzungsbefugnis, wenn der Nutzer den geänderten AGB zustimmt.

Einverstanden

Zum einbetten einfach den HTML-Code kopieren und auf ihrer Seite einfügen.

+ + +

Bundesregierung gedenkt der Opfer

25.03.2015 10:59 Uhr

+ + +

Hilfsbereitschaft in Südfrankreich

25.03.2015 10:58 Uhr

Die Einwohner im Absturzgebiet der Germanwings-Maschine in den französischen Alpen haben für Angehörige der Opfer zahlreiche Übernachtungsmöglichkeiten bereitgestellt. Insgesamt gebe es etwa 900 Schlafgelegenheiten, sagte eine Mitarbeiterin des Rathauses von Seyne-les-Alpes. Die Plätze stünden in Hotels, Ferienanlagen oder Privathaushalten bereit. Die Hilfsbereitschaft in der Bevölkerung der Region sei sehr groß.

+ + +

Trauer in Haltern

25.03.2015 10:54 Uhr

Die nordrhein-westfälische Schulministerin Sylvia Löhrmann und Schulleiter Ulrich Wessel trauern mit den Schülern am Joseph-König-Gymnasium in Haltern am See.

Regierungspräsident Reinhard Klenke, die nordrhein-westfälische Schulministerin Sylvia Löhrmann und Schulleiter Ulrich Wessel

Regierungspräsident Reinhard Klenke (l-r), die nordrhein-westfälische Schulministerin Sylvia Löhrmann (Bündnis 90/Die Grünen) und Schulleiter Ulrich Wessel kommen zum Joseph-König-Gymnasium in Haltern am See (Nordrhein-Westfalen).

+ + +

Notlandung in Russland

25.03.2015 10:51 Uhr

Vor wenigen Minuten wurde ein weiterer Zwischenfall in der Luftfahrt gemeldet. Eine Passagier-Maschine einer russischen Fluglinie ist nach Medienberichten in St. Petersburg notgelandet. Bei dem Flugzeug handelt es sich demnach um eine Boeing 737 mit etwa 80 Menschen an Bord. Offenbar ist ein Triebwerk der Maschine ausgefallen.

+ + +

Bergungsarbeiten in den Alpen

25.03.2015 10:45 Uhr

Wegen der schwer zugänglichen Absturzstelle müssen sich die Helfer aus Hubschraubern abseilen.

Hubschrauber der Gendarmerie starten in Seyne Les Alpes

Hubschrauber der Gendarmerie waren am Morgen des 25. März in Seyne Les Alpes zu der Absturzstelle der Germanwings-Maschine in den französischen Alpen gestartet.

+ + +

Extra-Ausgabe der Tagesschau um 10.45 Uhr

25.03.2015 10:45 Uhr

Neue Berichte über die Trauer und Bergungsarbeiten in Südfrankreich im Ersten und hier im Livestream: http://www.tagesschau.de/multimedia/livestreams/index.html

+ + +

Schweigeminute für die Opfer

25.03.2015 10:45 Uhr

Die Lufthansa und ihr Tochterunternehmen Germanwings haben weltweit ihre Mitarbeiter aufgerufen, um 10.53 Uhr eine Minute der Opfer des Airbus-Absturzes zu gedenken. Gestern um 10.53 Uhr war der Kontakt der Flugsicherung mit dem Germanwings-Airbus abgebrochen.

+ + +

Darstellung: