Wohnhaus im kalifornischen Perris | Bildquelle: REUTERS

US-Polizei nimmt Eltern fest 13 Kinder in Gefangenschaft gehalten

Stand: 16.01.2018 03:46 Uhr

Folter und schwere Misshandlung werfen die Behörden einem Elternpaar im US-Bundesstaat Kalifornien vor. Vater und Mutter hatten ihre 13 Kinder zum Teil mit Ketten und Vorhängeschlössern an ihre Betten gefesselt.

Im US-Bundesstaat Kalifornien hat die Polizei 13 Geschwister aus der Gewalt ihrer Eltern befreit. Die Kinder im Alter zwischen zwei und 29 Jahren waren teilweise an ihre Betten gefesselt gewesen, als sie entdeckt wurden. In den abgedunkelten Räumen habe es stark gerochen, berichtete die Polizei. Einem der Opfer, einer 17-Jährigen, war zuvor die Flucht gelungen. Mit einem Handy, das sie im Haus entdeckt hatte, alarmierte sie die Polizei. Diese nahm den 57-jährigen Vater und die 49-jährige Mutter fest.

Alle Kinder unterernährt

Medienvertreter stehen vor dem Haus in Perris | Bildquelle: REUTERS
galerie

Das Medieninteresse an dem Fall ist enorm.

Die befreiten Kinder waren unterernährt und nach Polizeiangaben sehr schmutzig. Aufgrund ihrer Unterernährung schätzten die Beamten die Opfer zunächst alle als minderjährig ein. Später habe sich herausgestellt, dass das älteste bereits 29 Jahre alt war. Insgesamt seien sechs Opfer minderjährig, sieben seien zwischen 18 und 29 Jahre alt.

Alle 13 Geschwister seien zur Versorgung in verschiedene medizinische Einrichtungen gebracht worden. Das Haus der Eltern, ein von außen unauffälliges Eigenheim in einer ruhigen Straße, steht in Perris, einem Ort etwa 115 Kilometer südöstlich von Los Angeles.

Ermittlungen wegen Folter

Vater und Mutter lieferten laut Polizeibericht keine Erklärung, warum sie ihre Kinder festhielten und mit Ketten und Vorhängerschlössern fesselten. Wie lange die Geschwister auf diese Weise behandelt wurden, ist noch unklar. Gegen die Eltern wurden unter anderem Ermittlungen wegen Folter eingeleitet. Sie erwartet eine Anklage wegen schwerer Misshandlung und der Gefährdung Schutzbefohlener.

Unterlagen des kalifornischen Bildungsministeriums zeigten, dass unter der Adresse des Wohnhauses der Familie auch eine Tagesschule angemeldet war. Als Direktor war demnach der Vater eingetragen. Im Schuljahr 2016/17 gingen dort sechs Schüler zum Unterricht. Nachbarn reagierten geschockt auf den Fund. Er habe nicht gewusst, dass in dem Haus Kinder gewesen seien, so ein Nachbar.

Mit Informationen von Nicole Markwald, ARD-Studio Los Angeles

Gefesselt und unterernährt: Polizei befreit 13 Geschwister aus Elternhaus
Nicole Markwald,ARD Los Angeles
16.01.2018 13:40 Uhr

Download der Audiodatei

Wir bieten dieses Audio in folgenden Formaten zum Download an:

Hinweis: Falls die Audiodatei beim Klicken nicht automatisch gespeichert wird, können Sie mit der rechten Maustaste klicken und "Ziel speichern unter ..." auswählen.

Über dieses Thema berichtete Deutschlandfunk am 16. Januar 2018 um 06:00 Uhr.

Darstellung: