Jamaika-Sondierungen | Bildquelle: dpa

Erneut von "Forbes" gekürt Merkel, die Mächtigste

Stand: 02.11.2017 16:36 Uhr

Das US-Magazin "Forbes" hat Bundeskanzlerin Angela Merkel zum siebten Mal in Folge zur mächtigsten Frau des Jahres gekürt. Die CDU-Politikerin halte ihren Platz nach einer heftig umkämpften Wahl, begründet die Zeitschrift ihre Auszeichnung.

Bundeskanzlerin Merkel ist von "Forbes" erneut zur mächtigsten Frau des Jahres gekürt worden. Unter der Überschrift "Zitat des Tages" zitiert die Zeitschrift in ihrer Online-Ausgabe einen Ausspruch der Kanzlerin: "Angst war noch nie ein guter Ratgeber, weder in unserem Privatleben noch in der Gesellschaft."

"Deutschland ist die viertgrößte Wirtschaft nach Bruttoinlandsprodukt und die größte, die von einer Frau angeführt wird", führt "Forbes" die Gründe für die Auszeichnung weiter aus.

Auf dem zweiten Platz der "Forbes"-Liste landete als Neueinsteigerin Großbritanniens Premierministerin Theresa May. Den dritten Platz belegt Melinda Gates, Mitvorsitzende der Bill and Melinda Gates Foundation.

Angela Merkel, Theresa May, Melinda Gates
galerie

Laut "Forbes" die drei mächtigsten Frauen des Jahres: Angela Merkel, Theresa May, Melinda Gates

Die Demokratin Hillary Clinton, die Donald Trump in der US-Präsidentenwahl unterlag, rutschte vom zweiten auf den 63. Platz der jährlichen Rangliste ab. Trumps Tochter und Beraterin Ivanka landete auf dem 19., die UN-Botschafterin der USA, Nikki Haley, auf dem 43. Platz.

Für die Liste berücksichtigt "Forbes" unter anderem Vermögen, Medienpräsenz und Einfluss der jeweiligen Frauen.

Merkel zum siebten Mal mächtigste Frau der Welt
Kai Clement, ARD New York
02.11.2017 18:10 Uhr

Download der Audiodatei

Wir bieten dieses Audio in folgenden Formaten zum Download an:

Hinweis: Falls die Audiodatei beim Klicken nicht automatisch gespeichert wird, können Sie mit der rechten Maustaste klicken und "Ziel speichern unter ..." auswählen.

Über dieses Thema berichtete NDR Info am 02. November 2017 um 16:45 Uhr.

Darstellung: