US-Präsident Trump mit der First Lady und dem gemeinsamen Sohn Barron | Bildquelle: AP

Umzug nach Washington Trumps unter einem Dach

Stand: 12.06.2017 11:10 Uhr

Trumps Zeiten als Strohwitwer sind vorbei: First Lady Melania Trump und der gemeinsame Sohn Barron sind zum US-Präsidenten ins Weiße Haus gezogen. Nach fünf Monaten Trennung sind damit alle wieder unter einem Dach.

US-Präsident Donald Trump hat im Weißen Haus nun seine engste Familie um sich. Am Sonntag zogen auch First Lady Melania und ihr gemeinsamer Sohn Barron in ihr neues Heim in Washington D.C. ein. "Es ist offiziell! FLOTUS & Barron sind nach DC gezogen! Willkommen daheim", twitterte Stephanie Grisham, die Pressesprecherin der Präsidentengattin, deren Abkürzung "FLOTUS" ("First Lady of the United States") lautet.

Auch Melania Trump bestätigte ihren Umzug von New York nach Washington. "Freue mich auf die Erinnerungen, die wir im neuen Heim sammeln werden! Umzugstag", schrieb sie auf Twitter. Dazu postete sie ein Foto aus dem Fenster des Weißen Hauses mit Blick auf das Washington Monument.

Familie Trump wiedervereint im Weißen Haus
nachtmagazin 00:15 Uhr, 13.06.2017, Jochen Leufgens, ARD Washington

Download der Videodatei

Wir bieten dieses Video in folgenden Formaten zum Download an:

Hinweis: Falls die Videodatei beim Klicken nicht automatisch gespeichert wird, können Sie mit der rechten Maustaste klicken und "Ziel speichern unter ..." auswählen.

Video einbetten

Nutzungsbedingungen Embedding Tagesschau: Durch Anklicken des Punktes „Einverstanden“ erkennt der Nutzer die vorliegenden AGB an. Damit wird dem Nutzer die Möglichkeit eingeräumt, unentgeltlich und nicht-exklusiv die Nutzung des tagesschau.de Video Players zum Embedding im eigenen Angebot. Der Nutzer erkennt ausdrücklich die freie redaktionelle Verantwortung für die bereitgestellten Inhalte der Tagesschau an und wird diese daher unverändert und in voller Länge nur im Rahmen der beantragten Nutzung verwenden. Der Nutzer darf insbesondere das Logo des NDR und der Tageschau im NDR Video Player nicht verändern. Darüber hinaus bedarf die Nutzung von Logos, Marken oder sonstigen Zeichen des NDR der vorherigen Zustimmung durch den NDR.
Der Nutzer garantiert, dass das überlassene Angebot werbefrei abgespielt bzw. dargestellt wird. Sofern der Nutzer Werbung im Umfeld des Videoplayers im eigenen Online-Auftritt präsentiert, ist diese so zu gestalten, dass zwischen dem NDR Video Player und den Werbeaussagen inhaltlich weder unmittelbar noch mittelbar ein Bezug hergestellt werden kann. Insbesondere ist es nicht gestattet, das überlassene Programmangebot durch Werbung zu unterbrechen oder sonstige online-typische Werbeformen zu verwenden, etwa durch Pre-Roll- oder Post-Roll-Darstellungen, Splitscreen oder Overlay. Der Video Player wird durch den Nutzer unverschlüsselt verfügbar gemacht. Der Nutzer wird von Dritten kein Entgelt für die Nutzung des NDR Video Players erheben. Vom Nutzer eingesetzte Digital Rights Managementsysteme dürfen nicht angewendet werden. Der Nutzer ist für die Einbindung der Inhalte der Tagesschau in seinem Online-Auftritt selbst verantwortlich.
Der Nutzer wird die eventuell notwendigen Rechte von den Verwertungsgesellschaften direkt lizenzieren und stellt den NDR von einer eventuellen Inanspruchnahme durch die Verwertungsgesellschaften bezüglich der Zugänglichmachung im Rahmen des Online-Auftritts frei oder wird dem NDR eventuell entstehende Kosten erstatten
Das Recht zur Widerrufung dieser Nutzungserlaubnis liegt insbesondere dann vor, wenn der Nutzer gegen die Vorgaben dieser AGB verstößt. Unabhängig davon endet die Nutzungsbefugnis für ein Video, wenn es der NDR aus rechtlichen (insbesondere urheber-, medien- oder presserechtlichen) Gründen nicht weiter zur Verbreitung bringen kann. In diesen Fällen wird der NDR das Angebot ohne Vorankündigung offline stellen. Dem Nutzer ist die Nutzung des entsprechenden Angebotes ab diesem Zeitpunkt untersagt. Der NDR kann die vorliegenden AGB nach Vorankündigung jederzeit ändern. Sie werden Bestandteil der Nutzungsbefugnis, wenn der Nutzer den geänderten AGB zustimmt.

Einverstanden

Zum einbetten einfach den HTML-Code kopieren und auf ihrer Seite einfügen.

Melania Trump @FLOTUS
Looking forward to the memories we'll make in our new home! #Movingday https://t.co/R5DtdV1Hnv

Barron sollte Schuljahr beenden

Mutter und Sohn hatten zuvor mit der Tradition gebrochen, direkt nach dem Amtseid des Präsidenten mit ihm ins Weiße Haus zu ziehen, und hatten weiterhin im Trump Tower in New York gewohnt. Grund dafür war, dass der elfjährige Barron dort zuvor das Schuljahr beenden sollte. Der "Washington Post" zufolge soll er ab Herbst in die sechste Klasse einer Privatschule im angrenzenden Bundesstaat Maryland gehen.

"Was von First Ladys erwartet wird"

Melania Trump hielt sich bislang mit politischen Auftritten an der Seite ihres Mannes zurück. Am prominentesten zeigte sie sich während seiner ersten Auslandsreise in die Golfregion, nach Israel und Europa. "Ich denke, wenn sie einmal in D.C. ist, wird es mehr Druck auf sie geben, an etwas Eigenem zu arbeiten, das einer Gruppe der Gesellschaft hilft - denn das ist es, was von First Ladys erwartet wird", sagte Politikwissenschaftlerin Jean Harris der "Washington Post". In der Vergangenheit habe sie etwa an den Themen Internet-Mobbing, Veteranen und Frauenrechte Interesse gezeigt, schreibt das Blatt.

First Lady Melania Trump in Washington
J. Bösche, ARD Washington
12.06.2017 11:28 Uhr

Download der Audiodatei

Wir bieten dieses Audio in folgenden Formaten zum Download an:

Hinweis: Falls die Audiodatei beim Klicken nicht automatisch gespeichert wird, können Sie mit der rechten Maustaste klicken und "Ziel speichern unter ..." auswählen.

Über dieses Thema berichtete Deutschlandfunk am 12. Juni 2017 um 10:33 Uhr

Darstellung: