Der Eurojackpot wurde geknackt  | Bildquelle: dpa

Eurojackpot geknackt Fünf Gewinner teilen sich 90 Millionen

Stand: 07.01.2017 04:00 Uhr

Der Eurojackpot von 90 Millionen Euro ist geknackt. Gewinner sind Lottospieler in Berlin, Hessen, Niedersachsen sowie in Dänemark und den Niederlanden. Erstmals seit dem Start 2012 wurde der Jackpot von mehreren Spielern gleichzeitigt geknackt.

Für fünf Lottospieler fängt das Jahr perfekt an: Sie teilen sich den 90 Millionen Euro schweren Eurojackpot der Westdeutschen Lotterie, der am Abend ausgelost wurde. Damit erhält jeder der Gewinner aus Berlin, Hessen, Niedersachsen, den Niederlanden und Dänemark 18 Millionen Euro, wie der Spielveranstalter mitteilte.

Sie hatten die Glückszahlen 7, 14, 23, 27 und 35 sowie die beiden Eurozahlen 3 und 5 richtig getippt, die in der finnischen Hauptstadt Helsinki gezogen wurden.

Zum ersten Mal seit Beginn der Lotterie vor fünf Jahren teilen sich fünf Spieler den Gewinn. Dass ein Eurojackpot von 90 Millionen Euro geknackt wurde, gab es nach Unternehmensangaben auch erst zweimal zuvor: Im Mai 2015 gewann ein Tscheche die Summe von 90 Millionen Euro und im Oktober 2016 ein deutscher Spielteilnehmer aus Baden-Württemberg.

Der Jackpot hatte sich über elf Ziehungen aufgebaut. Mehr als 90 Millionen Euro können nicht zusammenkommen. Jeder weitere Euro wird in einem neuen Jackpot gesammelt.

Über dieses Thema berichtete die tagesschau am 07. Januar 2017 um 04:39 Uhr.

Darstellung: