Erdrutsch Shenzhen | Bildquelle: AFP

Schwerer Erdrutsch im chinesischen Shenzhen Zahlreiche Menschen vermisst

Stand: 20.12.2015 14:26 Uhr

Mehr als 90 Menschen werden nach einem Erdrutsch in Shenzhen im Süden des Landes unter Häusertrümmern vermutet. Dutzende Gebäude stürzten ein oder wurden unter den Erdmassen begraben.

Das Unglück ereignete sich nach Angaben der staatlichen Nachrichtenagentur Xinhua am Morgen in einem Industriepark im Nordosten der Stadt. Zahlreiche Gebäude wurden von den Erdmassen begraben. Ein fünfstöckiges Gebäude soll komplett eingestürzt sein.

Erdrutsch Shenzhen 2 | Bildquelle: AFP
galerie

Eines der zahlreichen eingestürzten Gebäude in dem Industriepark in der Provinz Guangdong.

Erdrutsch Shenzhen 4 | Bildquelle: REUTERS
galerie

Ein Feuerwehrmann sucht nach Überlebenden in den Trümmern eines Fabrikgebäudes.

Laut einer Mitteilung der Behörden in Shenzhen, wurden die meisten Menschen in dem rund 20.000 Quadratmeter großen Gebiet in Sicherheit gebracht.

Zerstörtes Gebäude in Shenzhen | Bildquelle: REUTERS
galerie

Der Erdrutsch erstreckt sich über eine weite Fläche des Industrieparks.

Fast 1500 Helfer seien im Einsatz, um nach Überlebenden zu suchen. Sieben Menschen wurden bisher gerettet.

Erdrutsch Shenzhen | Bildquelle: REUTERS
galerie

Rettungskräfte suchen in einem weiteren eingestürzten Fabrikgebäude nach Überlebenden.

Als Folge des Erdrutsches explodierte nach Angaben des Staatsfernsehens auch noch eine Gas-Pipeline.

Über dieses Thema berichtete die tagesschau am 20. Dezember 2015 um 20:00 Uhr.

Darstellung: