Prinz Philip unterhält sich im Juni lächelnd mit Gästen auf einer Gartenparty im Buckingham Palace. | Bildquelle: dpa

70 Jahre im Dienst der Krone Prinz Philip wird royaler Rentner

Stand: 02.08.2017 03:50 Uhr

70 Jahre im Dienste der Krone. 70 Jahre Reisen, Termine, Reden halten. Schon vor Jahren sagt Großbritanniens Kronprinz Philip, er wolle kürzer treten. Jetzt macht er mit der Rente ernst - aber mit 96 Jahren darf wohl auch ein Royal mal an Ruhestand denken.

Von Thomas Spickhofen, ARD-Studio London

Für diese Witze voller Selbstironie lieben ihn die Briten: Er sei der erfahrenste Gedenktafel-Enthüller der Welt, sagt Prinz Philip bei einer Veranstaltung Anfang Mai. Andere rühmen seine Vitalität auch im hohen Alter. Er sei noch nie von einem Herzog von Edinburgh gefahren worden, sagt der damalige US-Präsident Barack Obama bei seinem Besuch im vergangenen Jahr, aber er könne berichten: Es war eine geschmeidige Fahrt.

Nicht immer so ganz diplomatisch

Berühmt ist der Herzog von Edinburgh aber auch für seine undiplomatischen Bemerkungen. "Bewerfen Sie sich immer noch mit Speeren?", fragt er bei einem Besuch der Aborigines in Australien. Einen britischen Studenten, der in China studiert, warnt er: "Wenn Sie noch länger hier bleiben, kommen sie mit Schlitzaugen zurück." Es sei eben schwierig, auf so vielen Terminen immer das passende zu finden, was man sagen könne und er bereue so manches davon, gesteht Philip einmal in einem Interview.

Die Rolle an der Seite des Monarchen ist eine der schwersten, die das Königreich zu vergeben hat. Als Elizabeth Königin wird, muss Philip seine eigene Militärkarriere aufgeben. Nicht leicht für ihn, sagt Peter Morgan, der die Serie "The Crown" rund um das Leben der Königin produziert hat. Philip sei von Natur aus viel mehr Alphatier als die Elizabeth - aber sie sei nun eben die Anführerin.

Erster Kritiker der Queen

65 Jahre lang hat Philip die Queen auf Reisen begleitet, Termine für sie wahrgenommen, Medaillen im Namen der Krone überreicht und mit der Königin über ihre Redemanuskripte diskutiert. Er sei ihr erster Kritiker gewesen, sagt die Queen am 60. Hochzeitstag, und habe, wie man sich leicht vorstellen könne, mit seiner Meinung nicht hinter dem Berg gehalten.

1/9

Prinz Philip wird 90 (Juni 2011)

Prinz Philip

Der britische Prinzgemahl Prinz Philip feiert seinen 90. Geburtstag. "Ein ganz normaler Arbeitstag" soll es werden, mit einigen Empfängen. Zwei Tage später wird bei einem Gottesdienst gefeiert.

Vor ein paar Jahren, da ist er "gerade einmal" 91 Jahre alt, gesteht der Prinzgemahl: Jetzt würde er doch gern mal kürzer treten. Er habe seinen Job gemacht, er wolle nicht mehr so viel Stress und nicht immer darüber nachdenken, was man sagen könne - und bei Namen werde er auch immer vergesslicher.

Trotzdem ist er weiterhin unermüdlich im Einsatz, im vergangenen Jahr hatte er noch 200 Termine - mehr, als zum Beispiel Schwiegertochter Camilla oder die beiden Enkel William und Harry.

Prinz Philip geht in den Ruhestand
Thomas Spickhofen, ARD London
01.08.2017 22:24 Uhr

Download der Audiodatei

Wir bieten dieses Audio in folgenden Formaten zum Download an:

Hinweis: Falls die Audiodatei beim Klicken nicht automatisch gespeichert wird, können Sie mit der rechten Maustaste klicken und "Ziel speichern unter ..." auswählen.

Über dieses Thema berichtete Deutschlandfunk am 02. August 2017 um 05:56 Uhr.

Darstellung: