Hintergrund

50. Jahrestag der deutsch-französischen Beziehungen Der Élysée-Vertrag - wie aus Feinden Freunde wurden

Stand: 15.01.2013 14:29 Uhr

Am 22. Januar 1963 besiegelten Bundeskanzler Adenauer und Frankreichs Präsident de Gaulle mit ihren Unterschriften zum Élysée-Vertrag die Zusammenarbeit beider Länder. Damit war der Grundstein gelegt für eine Partnerschaft, die mittlerweile von beiden Seiten als Freundschaft bezeichnet wird.

Von Anne Christine Heckmann, ARD-Hörfunkstudio Paris

Der Élysée-Vertrag war die Stunde Null. Der offizielle Beginn der deutsch-französischen Partnerschaft. Aus Feinden wurden Freunde.

Elysee-Vertrag (Foto: dpa)
galerie

22. Januar 1963: Bundeskanzler Adenauer und Staatspräsident de Gaulle unterzeichnen den Elysee-Vertrag.

Der deutsche Bundeskanzler Konrad Adenauer und Frankreichs Präsident Charles De Gaulle besiegelten mit ihrer Unterschrift am 22. Januar 1963 in Paris die Zusammenarbeit beider Länder. Der Elysée-Vertrag vereinbarte Konsultationen in der Jugend- und Bildungspolitik, in Außen- und Sicherheitsfragen. Keine Selbstverständlichkeit nur 18 Jahre nach dem Ende des 2. Weltkriegs. Nach und nach näherten sich Deutschland und Frankreich an. Nicht nur politisch. Städte und Vereine dies- und jenseits des Rheins gründeten Partnerschaften. Das deutsch-französische Jugendwerk organisierte den Schüleraustausch. Deutsche und französische Kinder wechselten für ein paar Wochen die Familien und lernten so das andere Land kennen. Später entstanden Hochschul-Kooperationen und deutsch-französische Gemeinschaftsunternehmen - wie der Fernsehsender ARTE oder der Flugzeugbauer Airbus. Heute dienen deutsche und französische Soldaten wie selbstverständlich in einer gemeinsamen Brigade.

Jahresrückblick 1963 - Europa auf dem Weg zur Einigung
30.10.2010

Seit 2003 kommen die Kabinette beider Staaten regelmäßig zusammen - in Paris oder Berlin. Und auch die Abgeordneten des Bundestages und der Nationalversammlung haben bereits gemeinsam getagt. Ohne den Élysée-Vertrag hätte es die Freundschaft beider Länder vielleicht nie gegeben. Genauso wenig wie ein vereintes Europa.

Mehr zum Thema heute um 22:15 Uhr in de tagesthemen.

Darstellung: