Bob Dylan | Bildquelle: dpa

Bob Dylan holt Nobelpreis ab Und er nimmt ihn doch

Stand: 02.04.2017 00:05 Uhr

Es schien so, als bedeute Bob Dylan sein Literaturnobelpreis nicht viel. Zunächst reagierte er gar nicht, dann sagte er die öffentliche Verleihung im Dezember ab. Nun hat es doch geklappt, wenn auch im stillen Kämmerlein.

Mit mehr als drei Monaten Verspätung hat Bob Dylan seinen Literaturnobelpreis entgegengenommen. Klas Östergren von der Schwedischen Akademie bestätigte, dass dem US-Musiker am Nachmittag die Auszeichnung überreicht worden sei - allerdings im kleinen Kreis. Das Ganze sei "sehr gut gelaufen", Dylan ein sehr netter Kerl, so Östergren.

Sara Danius, die Ständige Sekretärin der Akademie teilte in ihrem Blog mit: Zwölf Mitglieder der Schwedischen Akademie haben sich mit Dylan zu einer privaten Zeremonie in Stockholm getroffen. Dort hat er seine goldene Medaille und die Urkunde bekommen. Man hat ein wenig Zeit miteinander verbracht und es gab Champagner. Ganz ohne Öffentlichkeit, also so, wie Dylan es sich gewünscht hat.

Bob Dylan | Bildquelle: AFP
galerie

Der Mann in Schwarz, mit der Kapuze - das könnte Bob Dylan sein. Ein offizielles Foto von der Preisübergabe gibt es bislang nicht. Die Presse war bei dem Treffen nicht zugelassen.

Zunächst gar keine Reaktion

Dylan war am 13. Oktober als erstem Musiker überhaupt der Nobelpreis für Literatur zugesprochen worden. Tagelang reagierte der 75-Jährige nicht öffentlich, was für Befremden gesorgt hatte. Erst zwei Wochen später kündigte er an, er nehme die Ehre selbstverständlich an und wolle "falls möglich" auch zur Preisverleihung am 10. Dezember nach Schweden kommen.

Im November sagte er dann aber wegen "anderweitiger Verpflichtungen" ab. Er schickte stattdessen eine Dankesrede, die verlesen wurde.

Weil er an diesem Wochenende ohnehin für ein Konzert in Stockholm ist, bekam er den Preis nun von Mitgliedern der Schwedischen Akademie ausgehändigt. Bei dem Konzert am Samstagabend erwähnte er dies allerdings mit keiner Silbe.

Bob Dylan hat Nobelpreis entgegengenommen
N. Hansen, ARD Stockholm
01.04.2017 23:31 Uhr

Download der Audiodatei

Wir bieten dieses Audio in folgenden Formaten zum Download an:

Hinweis: Falls die Audiodatei beim Klicken nicht automatisch gespeichert wird, können Sie mit der rechten Maustaste klicken und "Ziel speichern unter ..." auswählen.

Noch kein Preisgeld

Sein Preisgeld in Höhe von acht Millionen Kronen (840.000 Euro) konnte Dylan bei seinem Treffen mit der Akademie aber noch nicht bekommen. Dafür müsste er vor der Akademie eine Vorlesung halten, und damit wurde an diesem Wochenende nicht mehr gerechnet.

Laut Akademie hat der Musiker aber noch bis zum 10. Juni Zeit für den Vortrag. Zudem hat er bei der Gestaltung seines Auftritts relativ freie Hand: Er kann eine kurze Rede halten, ein Lied singen oder sich per Video-Schaltung zu Wort melden.

1/20

"Don't think twice, it's all right": Literaturnobelpreis für einen Rock-Poeten

Bob Dylan

Als erster Musiker überhaupt wurde Bob Dylan am 13. Oktober 2016 der Literaturnobelpreis zugesprochen. Tagelang reagierte er damals nicht darauf. | Bildquelle: picture alliance / dpa

Mit Informationen von Norbert Hansen, ARD-Korrespondent in Stockholm

Über dieses Thema berichtete NDR Info am 02. April 2017 um 23:00 Uhr in den Nachrichten.

Darstellung: