Tom Perez | Bildquelle: REUTERS

Ehemaliger Arbeitsminister Perez Clinton-Unterstützer neuer Demokraten-Chef

Stand: 26.02.2017 04:38 Uhr

Die US-Demokraten haben den früheren Arbeitsminister Perez zu ihrem neuen Parteichef gewählt. Der Bürgerrechtsanwalt hatte im Vorwahlkampf für Hillary Clinton geworben. Perez setzte sich gegen den Abgeordneten Ellison durch.

Die US-Demokraten haben den früheren Arbeitsminister Tom Perez zu ihrem neuen Parteichef gewählt. Auf dem Treffen des Parteikomitees in Atlanta setzte er sich in der zweiten Abstimmungsrunde gegen den Kongressabgeordneten Keith Ellison aus Minnesota durch. Perez gewann mit 235 zu 200 Stimmen. Andere Bewerber sprangen nach der ersten Runde ab, um das Feld den beiden Erstplatzierten zu überlassen.

Perez und Ellison gelten beide als progressiv, Perez steht jedoch der klassisch liberalen Parteilinie und dem Establishment näher als sein unterlegener Mitbewerber. Er ist der erste Politiker lateinamerikanischer Herkunft auf dem Posten. Der 55-Jährige war in der Regierung von Barack Obama zeitweise Arbeitsminister. Im Vorwahlkampf zur Präsidentschaft hatte Perez für Hillary Clinton geworben. Ellison ist hingegen ein enger Gefährte des bei der Vorwahl unterlegenen linken Senators Bernie Sanders.

Beide hatten vor der Abstimmung versprochen, dem republikanischen US-Präsidenten Donald Trump die Stirn zu bieten. Die Partei muss ihrer Meinung nach den weit verbreiteten Protest in den USA gegen Trump für sich nutzen, aber auch frustrierte Wähler aus der Arbeiterschicht ansprechen. Allerdings stellen die Republikaner nicht nur die Regierung, sondern halten auch in beiden Kammern des US-Kongresses die Mehrheit. Zudem sind 33 der 50 Gouverneure Republikaner.

Der neue Vorsitzende muss sich um eine Partei kümmern, die seit der Niederlage von Präsidentschaftskandidatin Hillary Clinton um eine Neuausrichtung ringt.

Lob von Obama

Ex-US-Präsident Obama gratulierte seinem ehemaligen Minister. Perez werde die Partei einen und "die Vorarbeit für eine neue Generation einer Führung der Demokraten für dieses große, mutige, inklusive, dynamische Amerika leisten, das wir so lieben", teilte Obama mit. Zudem lobte er Perez für die Entscheidung, seinen Rivalen Ellison zu seinem Stellvertreter zu machen.

Perez folgt auf die bisherige Vorsitzende Donna Brazile, die die Demokraten kommissarisch seit einer Affäre um im Wahlkampf gehackte interne E-Mails des Führungsapparats geführt hatte.

Über dieses Thema berichtete die tagesschau am 26. Februar 2017 um 04:55 Uhr.

Darstellung: