Hillary Clinton beim CNN-Interview | Bildquelle: REUTERS

Clinton-Interview Wenn am 27. Oktober gewählt worden wäre ...

Stand: 03.05.2017 09:10 Uhr

Hillary Clinton sah sich schon als US-Präsidentin - dann verlor sie dramatisch gegen Donald Trump. In einem Interview sagte sie nun, wann sich ihre Niederlage anbahnte - und wen sie dafür verantwortlich macht.

Von Martina Buttler, ARD-Studio Washington

Hillary Clinton sitzt in einem beigefarbenen Anzug auf der Bühne. Im Live-Interview mit CNN-Journalistin Christiane Amanpour gab die ehemalige Präsidentschaftskandidatin zu, dass sie im Wahlkampf Fehler gemacht habe. "Haben wir Fehler gemacht? Na klar. Habe ich Fehler gemacht? Oh Gott, ja. Lest meine Beichte und meine Bitte um Absolution, aber ich bin überzeugt, dass wir verloren haben, weil in den letzten Tagen Einfluss genommen wurde."

"Wenn die Wahl am 27. Oktober gewesen wäre, wäre ich Ihre Präsidentin." Hillary Clinton

Wenige Tage vor der Wahl hatte der FBI-Chef James Comey in einem Brief angekündigt, die Ermittlungen zum E-Mail-Skandal von Hillary Clinton wieder aufzunehmen. Wer die Verantwortung dafür trägt, dass sie heute nicht im Weißen Haus sitzt, ist für Clinton klar. "Ich war dabei, zu gewinnen, bis Comey seinen Brief geschrieben hat und es die Veröffentlichungen des russischen Wikileaks gab. Leute, die mich wählen wollten, wurden abgeschreckt."

Und sie selbst?

Dass sie selbst die Stimmung in den USA nicht verstanden hat, ist nicht Teil der Erklärungen von Clinton. Sie schreibt gerade an einem Buch über den Wahlkampf und es sei schmerzhaft, alles nochmal so zu durchleben, so die ehemalige First Lady und US-Außenministerin. Sie sucht gerade nach ihrer künftigen Rolle. "Ich bin wieder eine Bürgerin, Aktivistin und Teil des Widerstands."

Mit kritischen Worten für den amtierenden US-Präsidenten spart Clinton jedenfalls nicht.

Hillary Clinton ist zurück als "Bürgerin, Aktivistin und Teil des Widerstands"
M. Buttler, ARD Washington
03.05.2017 08:32 Uhr

Download der Audiodatei

Wir bieten dieses Audio in folgenden Formaten zum Download an:

Hinweis: Falls die Audiodatei beim Klicken nicht automatisch gespeichert wird, können Sie mit der rechten Maustaste klicken und "Ziel speichern unter ..." auswählen.

Über dieses Thema berichtete Deutschlandfunk am 04. Mai 2017 um 05:25 Uhr

Darstellung: