Chinesische Webseiten rufen zur Manipulation auf Hunderttausende Chinesen klicken tagesschau.de-Umfrage

Stand: 14.04.2008 12:12 Uhr

Im Kampf um die Meinungshoheit hat China auch deutsche Medien entdeckt. Mehr als 7600 Webseiten aus der Volksrepublik riefen dazu auf, bei einer tagesschau.de-Umfrage zum olympischen Fackellauf abzustimmen. Viele Chinesen versuchten das, obwohl die Umfrage längst geschlossen ist.

Von Petra Aldenrath, ARD-Hörfunkstudio Peking

Pro-chinesischen Demonstranten | Bildquelle: AP
galerie

Pro-chinesische Demonstranten begleiten den Fackellauf in San Francisco.

Der olympische Fackellauf erregt international nicht nur die Gemüter der Tibet-Aktivisten. Auch viele Nutzer von tagesschau.de beteiligten sich in der vergangenen Woche an einer Umfrage zum Thema, ob der Fackellauf abgebrochen werden solle oder nicht. Obwohl längst niemand mehr abstimmen kann, wird die betreffende Seite weiter ständig geklickt. Die Ursache dafür liegt in China.

Umfrage auf 7600 chinesischen Seiten verlinkt

Auf mehr als 7600 chinesischen Webseiten ist die Meldung zu lesen, dass das "größte offizielle deutsche Fernsehprogramm, die Tagesschau der ARD", eine Umfrage mache: "Soll der Fackellauf abgebrochen werden oder nicht?". Im Internet werden die Chinesen dazu aufgefordert, die Umfrage der Tagesschau zu beeinflussen. "Nehmen Sie sich drei Minuten Zeit und stimmen Sie mit ab, teilen sie der Welt unsere Stimme mit", ist auf den Webseiten zu lesen.

Screenshot von der tagesschau.de Umfrage
galerie

Screenshot von der tagesschau.de Umfrage

Da nur ein geringer Teil der Chinesen Deutsch spricht, wird auch genau erklärt, wie man abstimmen kann, ohne die deutsche Sprache zu beherrschen. Anleitungen gibt zum Beispiel das chinesische Internetportal www.douban.com. Dort wird erklärt, wie man sich durch die Homepage der Tagesschau klicken muss, um zur Umfrage "Fackellauf abbrechen“"zu finden. "Klicken sie dann auf gar keinen Fall 'Ja', sondern 'Nein' an", wird im chinesischen Internet erklärt. Dann folgt die Warnung: "Denken Sie dran, klicken Sie nichts Falsches an!"

Viele Klicks trotz Umfrageende

Dass die Umfrage bereits beendet ist und man nicht mehr abstimmen kann, wurde nicht übersetzt. Nach wie vor versuchen anscheinend viele Chinesen, das Ergebnis der Umfrage zu beeinflussen. Die Redaktion von tagesschau.de wundert sich bereits seit Tagen über die außergewöhnlich hohen Klickzahlen der Umfrage, obwohl diese bereits längst geschlossen wurde. Zeitweise wurde die archivierte Seite viermal häufiger aufgerufen als die Startseite von tagesschau.de.

Darstellung: