Erdbeben China | Bildquelle: dpa

Erdbeben in China Tote, Verletzte und viele Vermisste

Stand: 09.08.2017 07:25 Uhr

Mit Tagesanbruch wird das Ausmaß des Erdbebens in der chinesischen Provinz Sichuan langsam sichtbar. Rettungskräfte sind im Einsatz um eingeschlossene Touristen in einem Nationalpark zu retten. Mindestens 13 Menschen kamen ums Leben. Die Behörden rechnen mit weiteren Opfern. Im Nordwesten gab es ein weiteres Erdbeben.

Die Zahl der Toten bei einem Erdbeben der Stärke 7,0 in der südwest-chinesischen Provinz Sichuan ist nach Angaben der Behörden auf 13 gestiegen. Darunter seien auch sechs Touristen, meldete die amtliche Nachrichtenagentur China News Service. Der Provinzregierung zufolge wurden 175 Menschen verletzt. 100 Touristen seien im Naturreservat Jiuzhaigou von einem Erdrutsch eingeschlossen worden. Die Katastrophenschutzbehörde geht von vielen weiteren Toten und Verletzten aus.

Menschen sitzen nach dem Erdbeben auf der Straße | Bildquelle: AFP
galerie

Auch in der Stadt Xian in der Nachbarprovinz Shanxi waren die Erdstöße zu spüren. Menschen flüchteten ins Freie.

Das genaue Ausmaß der Schäden ist noch unbekannt. Hunderte Feuerwehrleute und Soldaten wurden laut der staatlichen Nachrichtenagentur Xinhua ins Erdbebengebiet geschickt. In der 280 Kilometer entfernten Provinzhauptstadt Chengdu waren die Erdstöße noch zu spüren.

Weiteres Erdbeben im Nordwesten

Wenige Stunden nach den Erdstößen in Sichuan bebte mehr als 2000 Kilometer entfernt auch die Erde in der nordwest-chinesischen Region Xinjiang. Die Behörden sprachen von einer Stärke von 6,6, die US-Erdbebenwarte USGS von 6,3. Das Epizentrum lag demnach rund 100 Kilometer vor der Grenze zu Kasachstan. Berichte über Opfer in der ebenfalls dünn besiedelten Gegend gab es hier nicht.

Tote und Verletzte nach Erdbeben in China
Steffen Wurzel, ARD Shanghai
09.08.2017 10:59 Uhr

Download der Audiodatei

Wir bieten dieses Audio in folgenden Formaten zum Download an:

Hinweis: Falls die Audiodatei beim Klicken nicht automatisch gespeichert wird, können Sie mit der rechten Maustaste klicken und "Ziel speichern unter ..." auswählen.

Über dieses Thema berichtete die tagesschau am 09. August 2017 um 05:30 Uhr.

Darstellung: