Pyramiden von Gizeh | Bildquelle: dpa

Entdeckung in Ägypten Hohlraum in Cheops-Pyramide gefunden

Stand: 02.11.2017 16:15 Uhr

Mithilfe von Myonen sind Wissenschaftler auf einen Hohlraum in der Cheops-Pyramide gestoßen. Sie können ähnlich wie Röntgenstrahlen Gestein durchleuchten. Die Pyramide ist das letzte verbliebene antike Weltwunder.

Internationale Forscher haben im Herzen der Cheops-Pyramide in Ägypten einen riesigen Hohlraum entdeckt. Er sei dort rund 4500 Jahre lang völlig unberührt geblieben, berichteten sie in einer im Fachmagazin "Nature" veröffentlichten Studie.

DW Wissenschaft @dw_wissenschaft
Mit kosmischen Strahlen haben Forscher eine riesige, leere Kammer in der größten ägyptischen Pyramide entdeckt: https://t.co/g3T5NV0oG1 https://t.co/29VuCsHWza

Durchbruch dank moderner Technik

Der Raum habe die Größe einer Passagiermaschine mit 200 Plätzen, sagte einer der Autoren, Mehdi Tajubi. Der Hohlraum sei wohl seit dem Bau der Pyramide verborgen gewesen. Er habe offenbar keine Verbindung zu allen bislang bekannten Gängen. Wozu er diente und mit welchem Ziel er gebaut wurde, sei noch nicht bekannt.

Die Entdeckung gelang den Wissenschaftlern mithilfe von Elementarteilchen kosmischer Strahlen. Diese Myonen sind kleiner als Atome und können ähnlich wie Röntgenstrahlen ins Gestein eindringen - allerdings wesentlich tiefer. Sie durchdringen Hohlräume, werden aber von Gestein absorbiert oder abgelenkt. Aus ihrem Bewegungsablauf können Experten schließen, wo in der Pyramide Steine sind und wo nicht. Die Wissenschaftler sprachen von einem Durchbruch, der zeige, welch große Hilfe die moderne Teilchenphysik für Archäologen ist.

Vier Hohlräume sind bekannt

Damit verfügt die Pyramide über vier bekannte Hohlräume, darunter die Königskammer. Die Pyramide wurde als Grabmal für Pharao Cheops errichtet, der 2509 bis 2438 vor Christi Geburt regierte. Sie ist knapp 140 Meter hoch und ist das einzige der antiken sieben Weltwunder, das nicht zerstört wurde.

Über dieses Thema berichtete NDR Info am 02. November 2017 um 15:15 Uhr.

Darstellung: