Brennende Autos in einem Liverpooler Parkhaus | Bildquelle: REUTERS

Großfeuer in Liverpool Hunderte Autos in Parkhaus ausgebrannt

Stand: 01.01.2018 11:06 Uhr

In der Silvesternacht ist in einem Parkhaus in Liverpool ein Feuer ausgebrochen. Alle dort abgestellten Autos wurden durch den Brand zerstört. Von bis zu 1400 Fahrzeugen ist die Rede. Verletzt wurde bei dem Großfeuer niemand.

Durch ein Feuer in einem Parkhaus in der Innenstadt von Liverpool sind nach Polizeiangaben in der Silvesternacht alle dort abgestellten Autos in Flammen aufgegangen. "Wir glauben, dass alle Fahrzeuge in dem Parkhaus zerstört wurden", teilte die Polizei mit. Sie machte aber noch keine Angaben zur genauen Zahl der ausgebrannten Autos. 1400 sollen es laut Angaben des Senders BBC sein. Das Parkhaus bietet Platz für bis zu 1600 Fahrzeuge.

Verletzt wurde der Feuerwehr zufolge niemand. Eine internationale Pferdeshow in der nahen Echo Arena musste abgesagt werden. Die Tiere seien in Sicherheit, twitterte Liverpools Bürgermeister Joe Anderson.

Schwieriger Einsatz für die Feuerwehr

Ausgangspunkt des Großfeuers war dem Bürgermeister zufolge ein Defekt in einem Land Rover, der im dritten Stock des Parkhauses stand.

Der Einsatzleiter der Feuerwehr sprach in der BBC von einem schwierigen Einsatz, der sich noch lange hinziehen könne, auch weil die Stabilität des Gebäudes gefährdet sei. Umliegende Gebäude wurden evakuiert. Betroffenen Fahrzeugbesitzern wurde eine Unterbringung in einer Notunterkunft angeboten.

Über dieses Thema berichtete Inforadio am 01. Januar 2018 um 11:43 Uhr.

Darstellung: