Boston-Marathon: Drei weitere Verdächtige festgenommen

Anschlag Boston-Marathon (Bildquelle: AP)

Bombenanschlag auf Boston-Marathon

Drei weitere Verdächtige festgenommen

US-Ermittler haben weitere Verdächtige im Zusammenhang mit den Bombenanschlägen auf den Bostoner Marathonlauf vor gut zwei Wochen festgenommen. "Drei Verdächtige sind im Fall der Marathon-Bomben in Gewahrsam genommen worden", teilte die Bostoner Polizei über Twitter mit. Nach Angaben des TV-Senders CNN befinden sich die Verdächtigen in den Händen der Bundespolizei FBI.

Studienfreunde des mutmaßlichen Attentäters?

Anschlag auf den Boston-Marathon (Bildquelle: REUTERS)
galerie

Bei dem Anschlag auf den Boston-Marathon starben drei Menschen.

Über die Identität der Festgenommenen machte die Polizei keine Angaben. Zwei der drei festgenommenen Verdächtigen sollen aber Studienfreunde des bereits angeklagten Dschochar Zarnajew sein. Was ihnen vorgeworfen wird, ist noch unklar. Der Gouverneur von Massachusetts, Deval Patrick, sagte aber, die Verdächtigen hätten mit dem Anschlag seines Wissens nichts zu tun, sollen aber den beiden Hauptverdächtigen nach der Tat geholfen haben. Die Identität des dritten Verdächtigen ist bislang nicht bekannt.

Bei den Bomben-Anschlägen auf den Laufwettbewerb der Stadt waren vor gut zwei Wochen drei Menschen getötet und mehr als 250 weitere verletzt worden. Die Bomben sollen von den Zarnajew-Brüdern gelegt worden sein. Der jüngere der beiden, Dschobar Zarnajew, ist in Haft. Er war kurz nach dem Bombenanschlag schwer verletzt gefasst worden. Sein älterer Bruder Tamerlan Zarnajew (26) wurde bei einer Verfolgungsjagd der Polizei erschossen.

Nach Boston-Anschlag: Drei Verdächtige festgenommen
S. Hasselmann, ARD Washington
01.05.2013 18:17 Uhr

Download der Audiodatei

Wir bieten dieses Audio in folgenden Formaten zum Download an:

Hinweis: Falls die Audiodatei beim Klicken nicht automatisch gespeichert wird, können Sie mit der rechten Maustaste klicken und "Ziel speichern unter ..." auswählen.

Hinweise auf islamistischen Hintergrund

Die Zarnajew-Brüder kommen aus Kasachstan, geboren sind sie in Tschetschenien. Die Ermittler gehen von einem islamistischen Motiv für den Anschlag aus. Der ältere der verdächtigen Brüder soll bereits in einer Moschee aufgefallen sein. Zudem werfen Bürgerrechtler der islamischen Gemeinde in Boston vor, Verbindungen zu radikalen Islamisten zu pflegen.

Die US-Sicherheitsbehörden hatten erklärt, dass es sich bei den Brüdern offenbar um selbstradikalisierte Einzeltäter handelt. Verbindungen zu internationalen Terrorgruppen wie Al-Kaida seien wenig wahrscheinlich.

Stand: 01.05.2013 19:22 Uhr

Darstellung: