Sepp Blatter | Bildquelle: dpa

Entscheidung des CAS Sperre und Geldstrafe für Blatter

Stand: 05.12.2016 17:39 Uhr

Sepp Blatter prägte jahrzehntelang den Weltfußballverband FIFA - dann strauchelte er über eine Millionenzahlung. Mit der vom Internationalen Sportgerichtshof CAS bestätigten Sperre dürfte seine Karriere für immer beendet sein.

Von Dietrich Karl Mäurer, ARD-Studio Zürich

Mit der Entscheidung des Internationalen Sportgerichtshofs CAS bleibt es beim Spruch der FIFA-Berufungskommission: Der ehemalige Präsident des Weltfußballverbandes, Sepp Blatter, darf sechs Jahre lang weder an internationalen, noch an nationalen Fußballaktivitäten teilnehmen. Zudem muss der 80-Jährige eine Geldstrafe von umgerechnet rund 46.000 Euro zahlen.

Hintergrund ist eine von Blatter genehmigte Zahlung in Millionenhöhe an den damaligen UEFA-Präsidenten Michel Platini. Beide hatten stets behauptet, dass es sich um ein nachträglich gezahltes mündlich vereinbartes Honorar gehandelt habe.

Blatter (li) und Platini beim FIFA-Kongress 2015 | Bildquelle: AFP
galerie

Blatter (li.) und Platini berufen sich auf einen mündlichen Vertrag.

"Ungebührliches Geschenk" an Platini

Der CAS stellte dagegen nun fest: Bei der Überweisung handelte es sich um ein ungebührliches Geschenk, da sie keine vertragliche Grundlage hatte. Blatter habe damit gegen den FIFA-Ethik-Kodex verstoßen.

Bei Platini hatte der Internationale Sportgerichtshof die Sperre ebenfalls bestätigt, sie jedoch von sechs auf vier Jahre verkürzt. Der CAS teilte mit: Da Blatter mit seinem Widerspruch die grundsätzliche Aufhebung des Banns erreichen wollte, nicht jedoch dessen Verkürzung, bleibt es für ihn bei sechs Jahren.

Der ehemalige FIFA-Präsident hatte vor der Urteilsverkündung mitgeteilt, dass er einen Urteilsspruch des CAS auch im Falle einer Niederlage akzeptieren werde. Wegen der Zahlung von Gehältern und Boni laufen vor der FIFA-Ethikkommission noch weitere Ermittlungen gegen Blatter.

Blatters Widerspruch abgelehnt. CAS bestätigt 6-jährige Sperre
D. K. Mäurer, ARD Zürich
05.12.2016 16:20 Uhr

Download der Audiodatei

Wir bieten dieses Audio in folgenden Formaten zum Download an:

Hinweis: Falls die Audiodatei beim Klicken nicht automatisch gespeichert wird, können Sie mit der rechten Maustaste klicken und "Ziel speichern unter ..." auswählen.

Über dieses Thema berichtet die tagesschau am 05. Dezember 2016 um 20:00 Uhr.

Darstellung: