Französische Polizei | Bildquelle: REUTERS

Anschlagspläne gegen Militäreinrichtung Neuer Terrorakt in Frankreich vereitelt

Stand: 15.07.2015 22:38 Uhr

Sechs Monate nach den Attentaten auf "Charlie Hebdo" und einen jüdischen Supermarkt in Paris haben französische Behörden offenbar neue Anschlagspläne vereitelt. Dies bestätigte Innenminister Cazeneuve. Vier Verdächtige wurden festgenommen.

In Frankreich haben die Behörden nach eigenen Angaben einen islamistisch motivierten Anschlag auf eine Militäreinrichtung vereitelt. Vier Verdächtige seien bereits am Montag an verschiedenen Orten des Landes festgenommen worden, sagte Innenminister Bernard Cazeneuve.

Französische Behörden nehmen vier mutmaßliche Terroristen fest
tagesschau24 11:30 Uhr, 16.07.2015, Ellis Fröder, ARD Paris

Download der Videodatei

Wir bieten dieses Video in folgenden Formaten zum Download an:

Hinweis: Falls die Videodatei beim Klicken nicht automatisch gespeichert wird, können Sie mit der rechten Maustaste klicken und "Ziel speichern unter ..." auswählen.

Cazeneuve vermutet Dschihadisten hinter Plänen

Die Festgenommenen seien zwischen 16 und 23 Jahre alt - darunter auch ein ehemaliger Marinesoldat. Aus dem Umfeld der Ermittlungen verlautete, sie hätten einen Soldaten enthaupten und die Szene filmen wollen. Der wichtigste Anstifter sei den Behörden aufgrund seiner Aktivitäten in sozialen Netzwerken bekannt gewesen und soll die Absicht gehabt haben, nach Syrien zu reisen. Einen Zusammenhang mit der mutmaßlichen Brandstiftung in einer Chemiefabrik in Südfrankreich gebe es nicht. Bei dem Vorfall waren am Mittwoch zwei Tanks in der Nähe der Küstenstadt Marseille explodiert und in Brand geraten.

Terroranschläge in Frankreich vereitelt
K. Gallmeyer, ARD Paris
16.07.2015 09:09 Uhr

Download der Audiodatei

Wir bieten dieses Audio in folgenden Formaten zum Download an:

Hinweis: Falls die Audiodatei beim Klicken nicht automatisch gespeichert wird, können Sie mit der rechten Maustaste klicken und "Ziel speichern unter ..." auswählen.

Über dieses Thema berichtete die tagesschau am 16. Juli 2015 um 01:53 Uhr.

Darstellung: