Karte Türkei mit Istanbul und der Hauptstadt Ankara

Explosion in der Türkei Kind bei Anschlag getötet

Stand: 17.02.2017 20:34 Uhr

Bei der Explosion einer Autobombe im Südosten der Türkei nahe der syrischen Grenze ist Staatsmedien zufolge ein dreijähriges Kind getötet worden. Mindestens 15 weitere Menschen seien verletzt worden, so die amtliche Nachrichtenagentur Anadolu.

Bei einem Autobombenanschlag in der türkischen Stadt Viransehir nahe der Grenze zu Syrien ist nach den Worten des Gouverneurs ein dreijähriges Kind getötet worden. 15 Personen seien verletzt worden, meldete die staatliche Nachrichtenagentur Anadolu unter Berufung auf den Gouverneur der Provinz Sanliurfa, Gungor Azim Tuna.

Die Autobombe detonierte in der Nähe eines Gebäudes, in dem Staatsanwälte wohnen. Hintergründe zur Tat sind bislang nicht bekannt.

Die Provinz Sanliurfa liegt nahe der syrischen Grenze. In der Gegend gehen türkische Sicherheitskräfte gegen Anhänger der Arbeiterpartei PKK vor. Deren Kämpfer verüben in der Region und an anderen Orten in der Türkei immer wieder Anschläge auf Sicherheitskräfte.

Über dieses Thema berichtete NDR Info am 17. Februar 2017 um 21:00 Uhr

Darstellung: