Tote und Verletzte bei Anschlag in Bagdader Café

Anhaltende Gewalt im Irak

Tote und Verletzte bei Anschlag in Bagdader Café

Bei einem Selbstmordanschlag in der irakischen Hauptstadt Bagdad sind nach Behördenangaben 22 Menschen getötet und 35 verletzt worden. Der Attentäter habe seinen Sprengstoffgürtel in einem Café im Westen der irakischen Hauptstadt gezündet, hieß es aus Sicherheitskreisen.

Das Café, das in einem Einkaufszentrum im sunnitisch geprägten Stadtteil Amrija liegt, wird vor allem von Jugendlichen besucht. Tagsüber sind in dem Einkaufszentrum auch viele Familien.

Im Vorfeld der am Samstag anstehenden Provinzwahlen im Irak ist es zuletzt immer wieder zu Anschlägen gekommen. Am Mittwoch wurden bei Anschlägen in und um Bagdad mindestens vier Menschen getötet.

Karte: Irak, Bagdad, Basra
galerie

In Bagdad hat es erneut einen Anschlag gegegen.

Über dieses Thema berichtete die tagesschau am 19. April 2013 um 04:54 Uhr.

Stand: 18.04.2013 23:13 Uhr

Darstellung: