Rauch über der afghanischen Stadt Ghasni | Bildquelle: AFP

Kämpfe in Afghanistan Taliban greifen wichtige Stadt an

Stand: 10.08.2018 10:15 Uhr

Die afghanische Stadt Ghasni ist ein wichtiger Knotenpunkt zwischen dem Norden und Süden des Landes. Kämpfer der Taliban haben die Stadt unter massiven Beschuss genommen. Mehrere Menschen wurden getötet.

Schwer bewaffnete Kämpfer der radikalislamischen Taliban haben die ostafghanische Provinzhauptstadt Ghasni angegriffen. Sie hätten Häuser und Geschäftsviertel unter Beschuss genommen und das Zentrum der Stadt zum Teil unter ihre Kontrolle gebracht, sagten mehrere Vertreter der örtlichen Regierung.

Der Sprecher der Provinzregierung sagte, die Taliban hätten sich rund 500 Meter vom Regierungsgebäude und Polizeihauptquartier entfernt verschanzt. Die Taliban selbst sprachen davon, dass Hunderte Kämpfer in die Stadt vorgedrungen seien.

Unterschiedliche Opferzahlen

Dem Provinzvertreter zufolge wurde bei der Attacke mindestens ein Soldat getötet und weitere sieben verwundet worden. Die Zahl der Toten könnte aber auf beiden Seiten hoch sein, sagte der Sprecher. Mindestens acht Zivilisten seien bei den Gefechten verletzt worden.

Der Leiter eines Krankenhauses sprach von 16 Opfern - 14 Sicherheitskräfte und zwei Zivilisten. Die Polizei ging zunächst von zwölf verletzten Polizisten und mehr als 100 anderen Opfern aus, ohne jedoch darauf einzugehen, wie viele davon getötet und wie viele verletzt worden seien.

Wichtiger Knotenpunkt

Die Stadt mit 150.000 Einwohnern liegt an der wichtigsten Straße zwischen Kabul und dem südlichen Kandahar und ist daher von strategischer Bedeutung. Lokalen Medienberichten zufolge wurde der Verkehr auf der Route eingestellt. Sollten die Taliban Ghasni erobern, hätten sie praktisch den Norden vom Süden abgeschnitten.

Ein Sprecher des US-Militärs in Afghanistan teilte mit, dass man die afghanischen Soldaten unter anderem mit einer Kampfdrohne unterstützt habe. Er bezeichnete den Angriff als "einen weiteren gescheiterten Versuch der Taliban, Gebiet zu erobern". Laut dem Sprecher geht es den Taliban um "auffällige Schlagzeilen". Das Ziel des Angriff nannte er jedoch "strategisch unwichtig".

Taliban kontrollieren Teile des Landes

Die Sicherheit in der Provinz Ghasni hatte sich in den vergangenen Monaten noch einmal verschlechtert. Bereits vor dem Überfall haben die Taliban die Provinz militärisch dominiert und verfügten laut dem Analyseinstitut Afghanistan Analysts Network über eine starke Präsenz in fast allen der 18 Bezirkszentren.

Laut Militärangaben kontrollieren die Taliban aktuell knapp 14 Prozent des Landes. Weitere 30 Prozent sind umkämpft. Allerdings sehen andere Quellen eine höhere Dominanz der Islamisten.

Gefechte im afghanischen Ghasni dauern an
Katha Jansen, NDR
10.08.2018 10:29 Uhr

Download der Audiodatei

Wir bieten dieses Audio in folgenden Formaten zum Download an:

Hinweis: Falls die Audiodatei beim Klicken nicht automatisch gespeichert wird, können Sie mit der rechten Maustaste klicken und "Ziel speichern unter ..." auswählen.

Über dieses Thema berichtete Deutschlandfunk24 am 10. August 2018 um 10:00 Uhr.

Ihre Meinung - meta.tagesschau.de

Darstellung: