Anschlag in Bagdad | Bildquelle: AFP

Terror im Irak Viele Tote bei Doppelanschlag in Bagdad

Stand: 31.12.2016 09:33 Uhr

Ein Markt in Bagdad ist Ziel eines verheerenden Doppelanschlags geworden. Viele Menschen wurden getötet, viele verletzt. Noch hat sich niemand zu der Tat von zwei Selbstmordattentätern bekannt.

Auf einem Markt im Zentrum Bagdads sind zwei Bomben explodiert. Bei dem Doppelanschlag wurden mindestens 21 Menschen getötet und Dutzende weitere verletzt.

Die Angriffe ereigneten sich demnach in den Morgenstunden in Al-Sinak, einem belebten Markt, auf dem unter anderem Autozubehör, Lebensmittel und Bekleidung verkauft werden. Zu dem Angriff bekannte sich noch niemand. Auch Details zum Tathergang sind noch unklar.

Die Polizei hatte zunächst mitgeteilt, dass zwei Bomben unmittelbar nacheinander am Straßenrand explodiert seien. Ein Polizeivertreter sagte später, dass zunächst nur ein Sprengsatz an der Straße detoniert sei. Im Anschluss habe ein Selbstmordattentäter seine Bombe in die Luft gesprengt, als sich eine Menschenmenge am Tatort versammelt habe. Letztlich stellte die Polizei fest, dass das Blutbad die Tat zweier Selbstmordattentäter gewesen sei.

Schon während der Weihnachtsfeiertage waren bei mehreren Bombenanschlägen rund um Bagdad mindestens elf Zivilisten getötet und Dutzende weitere verletzt worden. Zu Attacken dieser Art kommt es fast täglich im Irak. Viele davon reklamierte die Terrormiliz "Islamischer Staat" für sich.

Über dieses Thema berichtete die tagesschau am 31. Dezember 2016 um 09:00 Uhr.

Darstellung: