Zerstörter Bus in Ankara | Bildquelle: AFP

Detonation in der türkischen Hauptstadt Tote und Verletzte bei Explosion in Ankara

Stand: 13.03.2016 18:33 Uhr

Die türkische Hauptstadt Ankara ist erneut von einer Explosion erschüttert worden. Nach Angaben aus Sicherheitskreisen wurden mehrere Personen getötet und verletzt. Zuletzt waren bei einem Anschlag auf einen Militärkonvoi in Ankara Mitte Februar 28 Menschen getötet worden.

Bei einer Explosion in der türkischen Hauptstadt Ankara sind nach Informationen aus Sicherheitskreisen mehrere Personen getötet und verletzt worden.

Der Sender NTV meldete, im Zentrum sei eine Bombe hochgegangen, als ein Auto in der Nähe des Kizilay-Platzes einen Bus rammte. Mehrere Autos fingen Feuer. Die Polizei riegelte den Platz ab und warnte vor einer möglichen zweiten Bombe. Die Hintergründe des möglichen Anschlags sind bislang offen. Die Regierung verhängte eine Nachrichtensperre über den Anschlag, die aber nicht offizielle Verlautbarungen betrifft.

Einsatzkräfte in Ankara | Bildquelle: AFP
galerie

Einsatzkräfte am Ort der Explosion in Ankara

Zuletzt waren Mitte Februar bei einem Anschlag auf einen Militärkonvoi in Ankara 28 Menschen getötet worden. Dazu bekannte sich damals die kurdische Extremistengruppe Freiheitsfalken Kurdistans TAK. Das ist eine Splittergruppe der verbotenen kurdischen Arbeiterpartei PKK, gegen die die türkische Regierung im Südosten des Landes militärisch vorgeht.

Die Türkei wurde in den vergangene Monaten aber auch immer wieder Opfer von Anschlägen, die sie der Terrormiliz "Islamischer Staat" zuschrieb. So sprengte sich im Januar ein Selbstmordattentäter vor der Blauen Moschee in Istanbul in die Luft und riss elf Deutsche mit in den Tod.

Über dieses Thema berichtete die tagesschau am 13. März 2016 um 20:00 Uhr.

Darstellung: