Explsion in Ankara | Bildquelle: picture alliance / AA

Detonationen an Bahnhof Viele Tote bei Explosionen in Ankara

Stand: 10.10.2015 10:33 Uhr

Zwei Explosionen haben einen Bahnhof in der türkischen Hauptstadt Ankara erschüttert. Nachrichtenagenturen berichten von bis zu 20 Toten und mindestens 100 Verletzten. Die türkische Regierung sprach in einer ersten Reaktion von einem terroristischen Anschlag. Ministerpräsident Ahmed Davutoglu berief eine Sitzung mit Sicherheitsexperten ein.

Die Explosionen ereigneten sich im Abstand von wenigen Minuten, die erste um etwa 10 Uhr Ortszeit (9 Uhr MESZ). Fernsehbilder zeigten zahlreiche Verletzte, die auf den Straßen lagen. Es gebe erste, unbestätigte Berichte, dass es sich um einen Selbstmordanschlag gehandelt haben könnte, so die staatliche Nachrichtenagentur Anadolu.

Zahlreiche Tote und Verletzte nach Explosionen in Ankara (unkommentiert)
10.10.2015, Quelle: DHA

Download der Videodatei

Wir bieten dieses Video in folgenden Formaten zum Download an:

Hinweis: Falls die Videodatei beim Klicken nicht automatisch gespeichert wird, können Sie mit der rechten Maustaste klicken und "Ziel speichern unter ..." auswählen.

Für Samstagmittag hatten Friedensaktivisten und linke Gruppierungen zu einer Demonstration in Ankara aufgerufen. Möglicherweise war diese Demonstration Ziel der Explosionen.

Nach Scheitern eines zweijährigen Waffenstillstandes zwischen der Regierung und der verbotenen kurdischen Arbeiterpartei PKK im Juli eskaliert im Südosten der Türkei die Gewalt.

Mehr in Kürze auf tagesschau.de

Darstellung: