Afghanistan: Tote bei Angriff auf Logistikzentrum

Zerstörter Eingang eines Logistikzentrums in Kabul (Bildquelle: AFP)

Anschlag in Afghanistan

Angriff auf Logistikzentrum in Kabul

In der afghanischen Hauptstadt Kabul sind bei einem Anschlag mindestens elf Menschen getötet worden. Offenbar explodierte vor einem Logistikzentrum für NATO-Truppen eine Autobombe, anschließend eröffneten Angreifer das Feuer.

Von Christoph Heinzle, ARD-Hörfunkstudio Südasien

NATO-Fahrzeuge vor dem Anschlagsort in Kabul (Bildquelle: REUTERS)
galerie

NATO-Fahrzeuge sichern den Anschlagsort in Kabul ab.

Die gewaltige Explosion erschütterte Kabuls Nordosten kurz vor Sonnenaufgang. Vor dem Tor einer Firma, die Logistik und Versorgung für die NATO-geführte ISAF-Truppe anbietet, jagte der Selbstmordattentäter einen mit Sprengstoff beladenen Lastwagen in die Luft. Die Explosion hinterließ einen sechs Meter tiefen und 15 Meter breiten Krater.

Dabei wurden fünf Wachleute getötet, unter ihnen vier Nepalesen, sowie zwei afghanische Lastwagenfahrer, die vor dem Gelände gewartet hatten. In der anschließenden Schießerei kamen drei Angreifer ums Leben.

Taliban bekennen sich

In einer E-Mail an Medien in Kabul bekannten sich die Taliban zu dem Attentat. Man habe ein "wichtiges Logistikzentrum der NATO getroffen", erklärte ihr Sprecher Zabiullah Mudschahid.

Selbstmordanschlag in Kabul
C. Heinzle, ARD Neu-Delhi
02.07.2013 08:59 Uhr

Download der Audiodatei

Wir bieten dieses Audio in folgenden Formaten zum Download an:

Hinweis: Falls die Audiodatei beim Klicken nicht automatisch gespeichert wird, können Sie mit der rechten Maustaste klicken und "Ziel speichern unter ..." auswählen.

Der Anschlagsort befindet sich nahe der Dschalalabad-Road, an der das ISAF-Lager Camp Warehouse liegt, das auch von der Bundeswehr genutzt wird. Das Attentat ist das jüngste in einer Serie blutiger Anschläge in der afghanischen Hauptstadt.

Erst vergangene Woche hatten Talibankämpfer Gebäude in der Sicherheitszone um den Präsidentenpalast im Zentrum Kabuls angegriffen. Für den Juni geplante Friedensgespräche mit den Taliban kamen nach diplomatischen Verwicklungen zwischen den USA und Afghanistan bisher nicht zustande.

Mindestens zehn Todesopfer nach Anschlag vor einem NATO-Stützpunkt
tagesschau 11:00 Uhr, 02.07.2013

Download der Videodatei

Wir bieten dieses Video in folgenden Formaten zum Download an:

Hinweis: Falls die Videodatei beim Klicken nicht automatisch gespeichert wird, können Sie mit der rechten Maustaste klicken und "Ziel speichern unter ..." auswählen.

Stand: 02.07.2013 15:55 Uhr

Darstellung: