Ort des Flugzeugabsturzes in Costa Rica | Bildquelle: AP

Luftunglück in Costa Rica Zwölf Tote bei Flugzeugabsturz

Stand: 01.01.2018 01:55 Uhr

Bei einem Flugzeugabsturz in Costa Rica sind zwölf Menschen ums Leben gekommen. Bei den Toten handelt es sich nach Behördenangaben um zehn US-Bürger und zwei örtliche Besatzungsmitglieder. Die Ursache ist bisher unbekannt.

Beim Absturz eines Kleinflugzeugs sind im Westen von Costa Rica zehn Touristen aus den USA und zwei Besatzungsmitglieder ums Leben gekommen. Die Maschine sei nahe Punta Islita in der Provinz Guanacaste an der Pazifikküste in den Bergen abgestürzt und in Flammen aufgegangen, teilten die Sicherheitsbehörden des mittelamerikanischen Landes mit.

Ort des Flugzeugabsturzes in Costa Rica | Bildquelle: REUTERS
galerie

Das Flugzeug stürzte in einem Waldgebiet ab.

Medienberichten zufolge hatte das Flugzeug Probleme beim Start und stürzte kurz darauf ab.  Der Chef der zivilen Luftfahrtbehörde, Enio Cubillo, sagte in einer Pressekonferenz, dass die Maschine von der Punta Islita unterwegs zur Hauptstadt San José gewesen sei. Ermittlungen zur Ursache seien eingeleitet worden.

Bereits am Morgen sei das Flugzeug auf umgekehrter Strecke im Einsatz gewesen, sagte Cubillo. Dabei sei es wegen starker Winde zu einer Verspätung gekommen. Der Pilot habe viel Erfahrung gehabt. Die frühere Präsidentin von Costa Rica, Laura Chinchilla, twitterte, bei dem Piloten handele es sich um ihren Cousin.

Zwölf Tote bei Flugzeugabsturz in Costa Rica
Stephan, Lina, ARD Mexiko-Stadt
01.01.2018 10:39 Uhr

Download der Audiodatei

Wir bieten dieses Audio in folgenden Formaten zum Download an:

Hinweis: Falls die Audiodatei beim Klicken nicht automatisch gespeichert wird, können Sie mit der rechten Maustaste klicken und "Ziel speichern unter ..." auswählen.

Über dieses Thema berichtete Deutschlandfunk am 01. Januar 2018 um 03:00 Uhr.

Darstellung: