Die ARD-"Tagesschau"-App | Bildquelle: dpa

In eigener Sache Nachrichten auf der tagesschau-App

Stand: 27.11.2018 14:42 Uhr

Ob Smartphone, Tablet, Apple Watch, Apple-TV oder Fire-TV: Die tagesschau-App bietet aktuelle Nachrichten in Videos, Texten und Sendungen - optimiert für jeden Ausspielweg.

Link Google Playstore Apple Appstore Amazon appstore F-Droid Store

Mit der neuen tagesschau-App hat das Entwicklerteam von ARD-aktuell bewusst aktuelle Trends aufgegriffen, um neue Wege zu gehen.

Die Startseite zeigt die wichtigsten, tagesaktuellen Nachrichten in untertitelten Videos. Diese sind vertikal und horizontal (Geräte-abhängig) abrufbar. Die Videos können geteilt, die Nachrichten als Favoriten gespeichert werden.

Mit nur einem Tap geht es in die Tiefe - hinter jedem Video befinden sich ausführliche Nachrichten, sorgfältig recherchierte Analysen, Hintergründe und Kommentare. Zudem kann sich der User die Top-Meldungen aus bis zu zwei von 16 Bundesländern auf der Startseite anzeigen lassen, die er im Bereich Einstellungen auswählen kann. Wegen seiner Wichtigkeit steht auch das Wetter prominent in der App, es schließt die Startseite ab.

tagesschau App
galerie

Die Startseite der tagesschau-App auf dem Smartphone ...

Die neue Tagesschau App auf dem Tablet
galerie

... und auf dem Tablet.

Für Menschen in Eile gibt es eine Alternativseite ohne Videos. Diese bietet einen kurzen Überblick über die wichtigsten Nachrichten und kann von der Startseite aus aufgerufen werden.

Nachrichten, Rubriken und Suche

Der Bereich Alle Nachrichten bietet tatsächlich alle News auf der App - auf Wunsch personalisiert. Ein Zeitstempel auf den einzelnen Beiträgen hilft bei der Einordnung. Die Rubriken Wetter, Inland, Ausland, Wirtschaft, Sport, Video, Meine Regionen, Alle Regionen ermöglichen eine Eingrenzung.

Wer etwas Bestimmtes finden will, ist in der Suche genau richtig. Neben dem Wetter wird übrigens am häufigsten nach der tagesschau um 20 Uhr gesucht - womit wir beim nächsten Thema wären.

Die Sendungen

Tagesschau 20 Uhr Quadriga default
galerie

Mit der App - nie mehr zu spät zur 20-Uhr-tagesschau

Der Gong ertönt, die tagesschau um 20 Uhr beginnt und informiert über die wichtigsten Ereignisse aus aller Welt. Im Schnitt verfolgen jeden Abend mehr als zehn Millionen Menschen die Hauptausgabe der tagesschau im Ersten. Dank der App kommt niemand mehr zu spät, denn der Smart Player bietet für Android- und iOS-Geräte eine komfortable Lösung.

Im Bereich Sendungen auf der App kann der User bereits während der laufenden 20-Uhr-Ausgabe zum Anfang der Sendung "springen" und verpasst keine Nachricht mehr, selbst wenn es beispielsweise schon 20.07 Uhr ist. Diese Funktion steht so lange zur Verfügung, bis die Sendung on demand abrufbar ist. Für die tagesthemen gilt das Gleiche

Geplant ist, diesen Service auszubauen und in einer der nächsten App-Versionen für alle Sendungen der tagesschau zur Verfügung zu stellen.

Neben der 20-Uhr-Ausgabe und den tagesthemen stehen auf der App auch die tagesschau um 20 Uhr in Gebärdensprache, die tagesschau in 100 Sekunden, der tagesschau24-Livestream, das nachtmagazin, der Weltspiegel, der Bericht aus Berlin und die tagesschau vor 20 Jahren zur Verfügung.

Auf der Uhr und im TV

tagesschau-App 2.3 auf der Applewatch | Bildquelle: ARD aktuell
galerie

Seit der Version 2.3 gibt es die tagesschau auch auf der Apple Watch.

Längere Texte machen auf der Apple Watch keinen Sinn. Deshalb entschied sich das Entwicklerteam dafür, auch auf der Watch Videos zu zeigen. Kurze untertitelte Clips informieren über die wichtigsten Ereignisse. Wer mehr zu einem Thema erfahren möchte, kann dieses als Favoriten speichern und den ausführlichen Beitrag dann beispielsweise auf dem Smartphone oder dem Tablet abrufen.

Apple TV und Fire TV oder Fire stick: Auch hier läuft die tagesschau-App. Dem Endgerät entsprechend stehen Videos im Fokus.

Es geht weiter

Im Dezember 2017 kam die neue tagesschau-App 2.0 - zunächst für Smartpones und Tablets auf den Markt. Sie wird stetig weiter entwickelt, was diverse Updates, Geräte-optimierte Designs und neue Ausspielwege - Apple Watch, Apple TV und Fire TV- belegen. Momentan kann die App in vier Stores heruntergeladen werden.

Das Entwicklerteam von ARD-aktuell berücksichtigt bei seiner Arbeit sowohl technische Neuheiten als auch die Wünsche und Anregungen der App-User. Sie können sich gern an diesem Prozess beteiligen!

Ausgezeichnet

Große Freude herrscht bei ARD-aktuell über die erfolgreiche Akzeptanz der App, die inzwischen diverse Male ausgezeichnet wurde.

Im Jahr 2017 mit dem European Digital Media Award in der Kategorie Best Mobil News Service, mit dem Red Dot Award in der Kategorie Apps und mit dem Marketing Intelligence and Innovation Award (MIIA) in der Kategorie Online Plattform.

Im Jahr 2018 folgten der Stevie Award in der Kategorie Nachrichten, der German Brand Award in der Kategorie Brand Creation App und der Lovie Award in Silver für News an Entertainment.

Darstellung: